mamicheck.ch checkt von Familien für Familien


Ausflug in die Umwelt Arena Schweiz:    Wir sind ein Teil des Ganzen

Corinne, Mami von 2 Kindern (5 und 10 Jahre):


"
Es ist mir wichtig, dass unsere Familie den Respekt vor der Natur nie verliert, denn sie ist mehr als nur ein Ort, an dem wir uns wohlfühlen. Sie ist eine Welt, die unbedingt geschützt werden muss. Wir geben uns Mühe unsere Kinder im Umgang mit der Natur, beim Einkaufen oder auch im Haushalt zu sensibilisieren."

 


Sorge tragen zur Natur und allem Leben

Dieses Thema ist mir sehr wichtig. Ich will dazu beitragen, meine Familie für die Umwelt zu sensibilisieren. Es ist wichtig, dass wir merken, dass wir ein Teil des Ganzen sind. Auch darum möchte ich diesen Ausflug in die Umwelt Arena Schweiz in Spreitenbach in Angriff nehmen.

Wir werden von einem futuristisch anmutenden Gebäude erwartet. Noch bevor wir die Tickets beziehen, stürzt unsere Grosse zum parat stehenden Tablet für die Berechnung ihres ökologischen Fussabdrucks. Fazit: "Mami, ich glaube ich muss noch besser darauf achten, dass Licht im Zimmer zu löschen, wenn ich in die Schule gehe." Die Kleine macht es sich unterdessen im kreativ gebastelten Kartonauto gemütlich. Wir spielen Tischtennis mit Kartonschläger und auf Kartontisch - aus 100% nachwachsenden Rohstoffen - und besiegen uns darauf im ökologischen Tischtennis-Fussball. Hier gefällts uns und eigentlich könnten wir hier noch eine ganze Weile länger verweilen, aber wir sind auch "gwundrig" was uns bei der Ausstellung erwartet.

Bemerkung: Wer Freude an der Karton-Idee hat:
Der Tischtennis-Tisch ist übrigens für Fr. 89.-  bei kartoni.ch erhältlich.

FamilienTour

Wir fassen den speziell für Familien entwickelten Fragebogen. In regelmässigen Abständen werden uns insgesamt 10 Posten mit grossen, grünen Kugeln begegnen, an denen wir die Lösungen für die verschiedenen Fragen finden sollten. Am Ende müsste uns ein Lösungswort vorliegen, mit dem wir an der Verlosung für einen tollen Monatspreis teilnehmen können. Das begeistert vor allem die Grosse: Stift und Papier sind gezückt und wir machen uns auf den Weg.

Kurz nach dem Eingang weist uns ein Schild in einen Kinosaal wo wir eine erste anschauliche, informative und eindrückliche Zusammenfassung über unser Leben und die Erde erhalten. Auch die Kinder hören gebannt zu. Nach dem 10 minütigen Film meint die Kleine: "Gell Papi, es isch eifach so wichtig, dass mir alli nach hütt grad no meh Sorg zu de Natur händ?"

Der anschliessende interaktiver Rundgang führt durch die abwechslungsreiche Ausstellung und gibt dabei auf spielerische Weise spannende Einblicke in die nachhaltigsten Energien der Zukunft. Die verschiedenen Stationen sind alters- und interessensgerecht aufbereitet und laden stets zum Anfassen, Ausprobieren und Hinterfragen ein.

Dazwischen kümmern wir uns immer artig um unseren Fragebogen und erhalten so verblüffende, kinderfreundlich formulierte Antworten auf allerlei Alltagsfragen. Unsere Kinder wissen nun, was man mit einem alten Handy auf keinen Fall machen darf, wo es dem Igel im Garten besonders gut gefällt und wie man ihm dabei helfen kann ein besonders gutes Versteck zu machen, ob Duschen oder Baden mehr Energie benötigt, wie man Wände bepflanzt, dass man beim erhitzen von Wasser in einem Topf mit Deckel ber 30% Energie gegenüber einem Topf ohne Deckel spart und weshalb wir daheim nur noch  LED und keine Glühlampen mehr verwenden. Diese und viele viele Fragen mehr konnten wir an diesem Tag an den verschiedensten Stationen spielerisch und gut dargestellt beantworten. Am Ende konnten wir unser stolz herausgefundenes Lösungswort an der Kasse abgeben.

 

Auch ich habe auf dem Rundgang meinen Spass, bin voll motiviert und unterstütze die Kids fleissig beim Ausprobieren, anfassen, testen. Spiel, Spass und Lernen - eine schöne Kombination. I like:

Auf zur Teststrecke Ein Highligt sind definitiv die Teststrecken für energieeffiziente Fahrzeuge wie E-Bikes, Segways, E-Scooter, Elektro- und Sparautos. Unglaublich was es alles so gibt. Pünktlich um eins wird die Teststrecke geöffnet und wir stehen parat. Am liebsten würden wir gleich alle Fahrzeuge ausprobieren. Wir haben viel Spass, flitzen motiviert und mutig um die Kurven, fasziniert wie unterschiedlich sich die verschiedenen Geräte fahren und anfühlen.

Später erhalten wir auch die Gelegenheit diverse Elektroauto-Modelle bei einer unbegleiteten Fahrt zu testen. Alles einsteigen bitte.

Mittagessen im Restaurant KLIMA Es steht ein Tisch für von daheim mitgebrachtes PickNick zur Verfügung. Wir entscheiden uns heute aber für ein Mittagessen im Restaurant KLIMA der Umweltarena. Hier erwartet uns eine tolle Atmosphäre mit kleiner Spielecke. Gluschtig klingende Menüs stehen zur Auswahl. Es schmeckt vorzüglich, wir schlemmen und lassen es uns gut ergehen. Gleich doppelt so gut schmeckts, weil uns bewusst ist, dass hier regional, nachhaltig und saisonal gekocht wird. Mir gefallen die Sprüche auf der Wand. Und wieder lerne ich neues, bis dahin so nicht gewusstes für (m)einen ressourcenbewussten Alltag dazu.


Good to Know: Jeweils am Wochenende gibts im Restaurant 20% Rabatt für Familien.

Wohl genährt gehts weiter. Wir radeln, rutschen, spielen Fussball, wandern durch offene Mäuler und lernen auch so einiges über PET, Aluminium und Co. was wir bis dahin nicht gewusst haben.

Anschliessend gehts in den obersten Stock zur Ausstellung Bauen und Modernisieren. Hier geht's vor allem darum Informationen, Tipps und Tricks zu erwerben, wie man sein Daheim stetig zu einer nachhaltigen Oase umfunktionieren kann. Mein Mann würde hier am liebsten übernachten, mich zieht es irgendwann weiter in den Bereich der Gartenwelt.

Mein Fazit

Also, auch kleine Kinder die sich noch nicht für Sackgebühren, fossile Energien, Wärmepumpen und den ökologischen Fussabdruck interessieren, finden hier Beschäftigung und erste positive Berührungen mit dem Thema. Hier kann man so vieles anfassen und sehen, ausprobieren... Man kann auf Knöpfe drücken, Fussball spielen, Fahrrad oder Rutschbahn fahren (übrigens das Highlight unserer Kleinen). Wir alle haben heute viel gelernt. Die Umweltarena gibt eine gute Plattform um die Kinder zu sensibilisieren und sich für einen Moment voll und ganz mit dem Thema auseinander zu setzen. Wenn wir dazu beitragen, dass Kinder verantwortungsvolle und ökologisch handelnde Erwachsene werden, haben wir sehr viel erreicht. Nebst Wissen und Erlebnissen braucht es aber noch einen weiteren, wichtigen Pfeiler, und das sind: Vorbilder!

Etwas irritierend ist, dass man phasenweise das Gefühl hat, eher auf einer „Werbeveranstaltung“ als einer Themenausstellung zu sein, in der ausgewählte Unternehmen ihren Betrieb in einem möglichst positiven Licht präsentieren. Für den skeptischen Laien wird es in diesem Moment schwierig abzuschätzen, ob es auch eine Kehrseite der Medaille oder alternative Lösungsansätze gibt. Es wäre sicherlich erstrebenswert, wenn man die verschiedenen Themen auch noch etwas weniger firmenbezogen angehen würde. Am Ende ist es aber sehr zu begrüssen, dass wir doch zahlreiche Unternehmungen in der Schweiz haben, die sich aktiv für den Schutz unserer Umwelt einsetzen.

Öffnungszeiten:
Donnerstag - Freitag von
10 bis 18 Uhr.

Samstag und Sonntag 10 - 17 Uhr.

Eintrittspreise: Hier geht's zur Preisliste. Mehr...

 

Anreise: Ab Bahnhof Dietikon gelangt man mit dem Bus 303 oder ab Killwangen-Spreitenbach mit dem Bus 2 bis «Spreitenbach, Shopping Center» (nicht zu verwechseln mit «Spreitenbach, Center Spreitenbach»). In der Tiefgarage stehen 500 Besucherparkplätze - kostenpflichtig - bereit.

 

Good to Know:

  • Dachs-Familientag am 7.10.2017
    Eintritt Fr. 25.- statt Fr. 35.- (für hello family-Mitglieder sogar nur Fr. 20.- statt Fr. 35.-)
  • Family Days Winter - vom 16.12.2017 bis 7.1.2018
    Kinderführung, Werkstatt und Frappévelo-Strampeln
    Eintritt Fr. 25.- statt Fr. 35.- (für hello family-Mitglieder sogar nur Fr. 20.- statt Fr. 35.-)

    Mehr: Zur Website...