Detaillierte Bewertung: Hotel Aqua Dome **** 

Oberlängenfeld 140 

6444 Längenfeld, Österreich

www.aqua-dome.at



Deine persönliche Hotelbeschreibung

Corinne: Wir entschieden uns kurzfristig für einen Kurztripp über Pfingsten. Wir fühlten uns etwas vom Alltag überrumpelt und wollten einfach etwas Zeit zu viert geniessen, um den Kopf wieder frei zu bekommen.
Ich habe nach einem Ort gesucht, wo wir Eltern und die Kinder Freude haben und wir "Grossen" etwas Ruhe finden. Was passt da also besser, als ein Hotel in der Mitte der Natur, keine allzu lange Hinreise, einen tollen Wellness-Bereich für Gross- und Klein. 

 

Der Name “Aqua Dome” hat uns erst mal etwas eingeschüchtert. Irgendwie tönt es nach einem grossen, turbulenten Hotel-Bunker. Aber glücklicherweise war dem nicht so! Es ist zwar ein grosses Hotel, genau dadurch verteilen sich die Gäste so gut, dass es nie störend wirkt. 

Bereits an der Rezeption wurden wir vom Personal herzlich - und im Dirndl - empfangen und ins Zimmer geführt. Das Gepäck wurde uns parallel dazu hoch gebracht. 

Die Thermen-Becken sind 50'000 m2 gross. Wahnsinn. Es hat für alle Sinne etwas dabei: Sprudelbad, Solbad, ein sehr warmes Bad... Und ein wunderschönes Kinderbad gibt es natürlich auch. Im Thermen-Bereich gibt es auch eine Kinderbetreuung mit Spielzimmer.

Im SPA 3000 fühlte sich vor allem mein Mann wie daheim. Mit diesem Bereich darf das Hotel wirklich prahlen. Es ist ein wunderschöner Trakt mit vielen verschiedenen Saunalandschaften, Ruheoasen mit Panoramaaussicht, Aussenterrasse etc. Der Spa Bereich ist exklusiv für Hotelgäste gedacht und kostenlos. Mein Mann hat sich zum Ziel gemacht in den 3 Tagen sämtliche Saunas auszuprobieren. Er hat es nicht geschafft :-).


Empfandest Du das Hotel familienfreundlich?

Corinne: JEIN :-)
Hier gibt es von meiner Seite ein JEIN, da bei unserem Kurzaufenthalt scheinbar ein paar Dinge falsch gelaufen sind. Dazu unter dem Punkt "Freizeitangebot für Kinder" mehr.

Es steht ein Spielzimmer im unteren Stock bereit. Eine Kinderbetreuung sorgt einige Stunden am Tag für die Kleinen. Für die Grösseren werden sogenannte Action-Ausflüge organisiert. Beim Nachtessen gibt es einen betreuten Kindertisch und ein separates Kinderbuffet mit Speisen, die Kinderherzen sicherlich höher schlagen lassen. 

Die Therme lässt für Kinder ebenfalls keine Wünsche offen. Es gibt einen speziell für Kinder gemachten Pool auf einem grossen Piratenschiff gelegen. Und auch hier gibt es eine Kinderbetreuung. Die Betreuung hier schien uns jedoch nicht allzu engagiert und herzlich. Gut, dass sich unsere Kinder nicht daran störten und sich mit vielen neuen Spiel- und Bastelsachen für einige Zeit gut verweilten.

 

Das Personal im Hotel ist herzlich und geht auf die Kinder und ihre Wünsche ein. 


Zur Anreise

Wie bist Du angereist?
Corinne:
 Wir sind aus Baden, Kanton Aargau,  mit dem Auto angereist. Die Fahrt inkl. Pausen dauerte ca. 3 1/2 Stunden. 


Tipps und Erfahrungen zur Anreise?
Corinne: Nicht vergessen - kurz nach dem Zoll die in Österreich obligatorische Autobahnvignette - für Kurzaufenthalte - kaufen und an der Frontscheibe befestigen. In Österreich tanken ist günstiger als in der Schweiz.

Von: Corinne, Mami von 2 Kindern (3 und 8 Jahre) 

+ Fragen an Corinne


Facts

  • Für Familien mit kleinen oder mittelgrossen Kindern, Thermalbad etc. auch für Teenager Top
  • Lage: In den Bergen
  • Therme und Wellness-Landschaft
  • Ab Zürich mit Auto: 3 Stunden
  • Eher hohes Preissegment

Preis/Leistungsverhältnis: Nicht günstig, aber es wird viel dafür geboten. Beispiel: Sämtliche Besuche im Spa 3000 und in den Thermen sind für Hotelgäste kostenlos. 


  • Aus: Schweiz
  • Reisezeit: Mai 2015
  • Verreist als: Familie
  • Mitgereiste Kinder: 2 (3   und 8 J.)
  • Aufenthaltsdauer: 1 - 3 Tage
  • Reiseart: Kurzurlaub

  • Bewertetes Zimmer: Familiensuite mit Verbindungstüre
  • Ausblick: zur Südseite
  • Hotelsterne waren berechtigt: Ja

  • Kinderbetreuung: Ja
  • Babysitter buchbar: Ja
  • Kinderdisco: Nein
  • Spielzimmer: Ja
  • Aussenspielplatz: Nein

  • Aussenpool: Ja - Therme
  • Kinderpool: Ja 
  • Hallenbad: Ja - Therme

Kostenlose Serviceangebote:

  • Parkieren in der Tiefgarage
  • Begrüssungssekt
  • Kühlschrank: Apfelsäfte
  • Kinderbetreuung
  • Bademäntel, Badetücher
  • Eintritte in die Therme und den Spa 3000
  • Abschiedspräsent: Gugelhupf

Meine persönlichen Highlights:

  • Gigantische Themenanlage 
  • Unser Familien-Highlight: Mondscheinbaden
  • Spa 3000: Einfach spitze!
  • Österreich-Abend am Buffet


Zur Lage des Hotels

Corinne: Längenfeld liegt mitten im Ötztal. Nach Verlassen der Autobahn geht es eine ganze Weile den Berg hinauf. Aber die Lage ist wirklich schön. Von unserem Zimmer aus sah man die Weite und die Berge. 

Entfernung zum Dorf, Restaurants etc.
In 5 Gehminuten ist man im Dorf. Wir waren nur einmal kurz dort, mir ist jedoch ein kleiner Einkaufsladen (à la Volg) aufgefallen, eine Apotheke, ein Sportgeschäft, einige Cafés und Restaurants.

 

Deine persönlichen Ausflugtipps

Deine persönlichen Ausflugstipis und Erfahrungen?

Corinne: Wir haben uns im Themenpark so wohl gefühlt, dass wir keine Zeit für grössere Unternehmungen fanden. Es gibt aber diverses zu sehen, was ich unbedingt nachholen möchte:

  • 1300 km Wanderwege, Klettersteige und Kletterfelsen
  • Wir haben viele Mountainbiker angetroffen, die von der Gegend schwärmen
  • Im Winter muss das Skigebiet sehr schön und abwechslungsreich sein
  • Sehenswürdigkeiten: Höchstes bewohntes Bergdorf von Österreich, Tirols höchster Wasserfall
  • 82 Meter Hängebrücke in Längenfeld


Gastronomie

Corinne: Eine Bar und ein Hotel-Restaurant stehen zur Verfügung. Im Thermen-Bad gibt es ebenfalls ein Restaurant für Snacks und Mittagsverpflegung. 


Das Nachtessen:

Beim Nachtessen steht ein grosses Buffet zur Verfügung. Für die Kleinen gibt es ein extra aufgebautes Kinderbuffet. Das Essen hat wunderbar geschmeckt und es wird auf Anliegen und Wünsche eingegangen. Für alle diejenigen, die auf die Linie achten, gibt es ein 500 Kalorien Menu. Dieses haben wir nie ausprobiert, aber es hat lecker ausgesehen. Der Hit für unsere Kinder war jeweils das Dessert: Hausgemachtes Glacé vom Nachbarn/Bauernhof, dazu diverse Möglichkeiten etwas darüber zu giessen: heisse Schokolade, Schokoladen-Splitter, Früchte, Smarties usw.
Das Highlight für mich war das Nachtessen am letzten Abend. Hier gab es ausschliesslich Österreichische Gerichte.

 

Frühstück: Hier gibt es wirklich alles, was das Herz begehrt. Eier nach Wunsch, frische Früchte, knackiges Brot, frisch gepresster Orangensaft aus der Saftpresse... Perfekt.

Wie beurteilst Du das Preis-Leistungsverhältnis der Restaurants? Frühstück- und Abendessen ist im Hotelpreis inklusive. Lediglich bestellte Getränke und Wein zum Abendessen kosteten separat. 

 

Gibt es Kindermenüs? Ja, Kinderbuffets

Und einen betreuten Kindertisch? Ja, eigentlich:  Leider hat dies bei uns nicht funktioniert, da die Betreuerin nie aufgetaucht ist. Das war ärgerlich. Unsere Kinder haben sich darauf gefreut und sich dann natürlich beim 5-Gang-Menu der Eltern gelangweilt, was wiederum für uns nicht ganz erholsam war.
Ist im Restaurant ein Spielbereich vorhanden? Nein, ein grosszügiges Spielzimmer gibt es jedoch einen Stock tiefer.
Wird auf Allergien oder spezielle Wünsche eingegangen? Ja.

Deine persönlichen Erfahrungen zur Gastronomie:
Corinne: Das Essen hat sehr gut geschmeckt.



Sport und Unterhaltung

Corinne: In den Thermen - sie sind vom Hotel aus über einen unterirdischen Gang erreichbar - ist der Wellnessbereich SPA 3000 und ein grosser Fitnessbereich zu finden. Beides lässt keine Wünsche offen.


Die Thermen sind ebenfalls wunderschön und riesengross. Was wir besonders geschätzt haben war, dass wir uns gut abwechseln konnten. Mein Mann ging in den Wellnessbereich, ich unterdessen mit den Kindern ins Thermalbad oder in den Kinderpool.

Anschliessend wechselten wir uns ab oder dann gingen auch die Kinder regelmässig in die Themeneigene Kinderbetreuung, während wir ein Stündchen Zweisamkeit geniessen konnten.

Gibt es ein Abendprogramm für Erwachsene Ja. Jeweils am Abend spielte an der Hotelbar eine Pianistin. 


Deine persönlichen Erfahrungen zu Sport und Unterhaltung:
 Einfach atemberaubend und wunderschön. Hier gibt es alles was ein Wellness-Herz begehrt.

Wichtig: Wer sich eine Massage oder Wellnessbehandlung gönnen möchte, sollte diese umbedingt frühzeitig - am besten noch von zu Hause aus - buchen. Die Termine sind ziemlich ausgebucht.



Freizeitangebot für Kinder

Corinne: Im Hotel steht ein Spielzimmer im unteren Stockwerk bereit. Dieses soll gemäss Website auch den ganzen Tag über betreut sein, Tagesprogramme werden angeboten und auch die Betreuung beim Nachtessen am Kindertisch. Was wir vorgefunden haben, war leider lediglich ein leeres Spielzimmer (welches allerdings sehr schön und liebevoll eingerichtet war). Allerdings haben wir und auch unsere Kinder uns darauf eingestellt, dass sie teilweise dort sein können. Als wir das Anliegen an der Rezeption meldeten wusste niemand, wo sich die Betreuerin befand. Man suchte sie, fand sie nicht, versprach uns das Problem zu lösen. Bis zum Nachtessen war leider noch keine Antwort gefunden. Am zweiten Tag meldeten wir uns wiederum an der Rezeption, die heutige Belegschaft wusste gar nicht vom Problem, versprach aber wiederum dieses zu lösen. Auch hier tat sich nicht viel bis wir dann zum dritten Mal vorbei geschaut haben. Da hiess es dann, die Betreuerin in den Thermen sei nun informiert und sie würden die hier eher kurzen Betreuungszeiten etwas verlängert. Alle Hotelgäste könnten sich dort melden. Für das Nachtessen wusste man weiterhin keine Lösung. Die Betreuung im Themenbereich schien nicht sehr engagiert, aber so war es möglich, dass unsere Kinder wenigstens für kurze Zeiten dort spielen gehen konnten. 

Diesen Punkt empfand ich enttäuschend, da wir bei der Suche nach einem Hotel für diese Tage grossen Wert darauf gelegt hatten. 

Von anderen Gästen erfuhren wir, dass dieses Problem zum ersten Mal aufgetaucht sei.

 

Unsere grössere Tochter konnte dann auch während wir gegessen haben alleine ins Spielzimmer gehen. Für die Kleinere war es leider zu weit vom Speisesaal entfernt.


Was kann man vor Ort kostenlos beziehen/ausleihen?

  • Wickelauflagen
  • Babyphone-Service
  • Kinderbademäntel und Badeschlappen
  • Wandertragen
  • Kinder-Fahrräder inkl. Helme
  • Gesellschaftsspiele

Gibt es eine Kinderanimation? Eigentlich JA: Siehe oben.

Öffnungszeiten der Kinderbetreuung? 

  • 11-18 h
  • Tages-Action-Programm für Kinder ab 3
  • Betreuter Kindertisch/Nachtessen

Gibt es eine Kinderdisco? Nein
Gibt es ein öffentlich zugängliches Spielzimmer? Ja
Gibt es einen Aussenspielplatz? Nein



Zum Thermalbad

Corinne: Hier laden zwei grosse Becken mit 34° und 36° warmem, schwefelhaltigem Thermalwasser zum Baden ein. Ein Wasserfall und Ruheräume sind atemberaubend. 

Auf Kinder wartet eine eigene Wasserwelt mit zwei grossen Schwimmbecken an Deck eines Schiffes und eine 90 Meter lange Rutschbahn.

Im Aussenbereich der Therme vermitteln drei scheinbar schwebende Schalenbecken ein Gefühl der Schwerelosigkeit. In einer Schale findet man Unterwassermusik und Lichteffekte. Dann gibt es eine Massageschale und eine Soleschale welche Schwerkraft und Alltagssorgen aufheben sollen.

Zum Zimmer

Corinne: Es stehen verschiedene Zimmer-Typen zur Verfügung. Wir haben uns aus für eine Familiensuite entschieden (2 getrennte Schlafzimmer und 2 Badezimmer). Die Zimmer waren wunderschön eingerichtet, gross, modern. Beim Empfang wartete ein Dessert plus Sekt auf uns. Jeden Tag nachdem geputzt wurde hinterliessen uns die lieben Frauen feine Mozartkugeln. Die Badezimmer wunderschön. Und die Aussicht aufs Ötztal befreiend und beruhigend.


Beurteilst Du die Zimmer als kinderfreundlich? Was war vorhanden?

Die Zimmer waren nicht speziell für Kinder eingerichtet, aber sie waren geräumig und hell. Kinderbetten können bestellt werden. Dank Verbindungstür mussten wir auch wenn die Kinder im Bett waren nicht auf Zehenspitzen und im Dunkeln herumschleichen.

Positive und negative Eindrücke zu den Zimmern?
Corinne: Alles top!



Weiterempfehlung

Begründung?

Corinne: Die Kombination zwischen Ferien, Natur und jederzeit möglichem Thermen- und Spa-Zugang war einfach gut. Genau was wir zu diesem Zeitpunkt brauchten: Zeit für die Familie und dazwischen etwas Erholung und Entspannung für die Grossen. Einen schöneren Wellnessbereich haben wir noch nicht kennen gelernt. Auch die Herzlichkeit der Österreicher ist uns in guter Erinnerung geblieben. Ohne den Zwischenfall mit der Kinderbetreuung hätten wir ganz klar 100% gegeben.

 

Deine Weiterempfehlung? 
95%