Detaillierte Bewertung:                         Hotel Casa Moscia **

 

Via Moscia 89
6612 Ascona (TI), Schweiz

Zur Website



Deine persönliche Beschreibung

Anna-Lena: Ein christlich geführtes Haus, man könnte es mit einer Jugendherberge gehobenen Standards vergleichen. Es liegt direkt am Lago Maggiore mit Kinderspielzimmer, Tischtennistischen, Tischfussball, Sandkasten, Schaukeln, eigenem Badezugang, Bootbenützung, jeweils reichhaltiges und kinderfreundliches Buffet.

 

Gut zu wissen:

  • Das Hotel befindet sich in Trägerschaft eines christlichen Vereins. Demzufolge findet man in Zimmern, in der Bibliothek oder im kleinen Hotelladen christliche Literatur. Die christliche Ausrichtung ist aber nicht omnipräsent
  • Kinder ab 3 Jahre bezahlen Fr. 20.- pro Nacht, Kinder unter 3 Jahren übernachten kostenlos. Es gibt keine Saisonpreise.

Zur Anreise

Wie seid Ihr angereist? Wir sind mit dem Auto angereist.

 

Mein Tipp

Wir haben eine längere Pause in Flüelen am schönen Hafen gemacht.


Zur Lage des Hotels

Anna-Lena: Die Lage ist top, da das Hotel wirklich direkt am See liegt. Die Anlage allein bietet viel Platz und Möglichkeiten zum Verweilen, spielen, baden, entspannen. Auch gibt es viele gute Ausflugsziele in der näheren und weiteren Umgebung.Oberhalb des Hotels befindet sich die Bushaltestelle, wo in den Stosszeiten halbstündlich die Linie 316 nach Ascona fährt und zu den sonstigen Zeiten dann stündlich.

 

Gut zu wissen: Das Hotel befindet sich zwischen Strasse und See und so muss man viele Treppen hinaufsteigen um zum Hotel zu gelangen.

Von: Anna-Lena, Mami von 2 Kindern

+ Fragen


Facts

  • Einfaches Hotel, im Jugendherberge-Stil
  • Familienfreundlich
  • Direkt am See gelegen

  • Preis/Leistung: Sehr gut

  • Aus: Schweiz
  • Reisezeit: Sommer 2016
  • Mitgereiste Kinder: 2
  • Dauer: 2 Wochen
  • Urlaubsart: Sommerferien

  • Bewertetes Zimmer: 4er- Zimmer mit eigenem Bad
  • Hotelsterne berechtigt: Ja

  • Kinderbetreuung: Nein
  • Spielzimmer: Ja
  • Aussenspielplatz: Ja

Entfernung zu

  • Nächste Ortschaft
    Ascona; wenige Fahrmin.
  • Zürich: 90 Minuten

  • Indoor-Pool: Nein
  • Outoor-Pool: Nein


Zum Zimmer

Achtung: Eine Toilette und Dusche befinden sich auf dem Gang, nicht in den meisten Zimmern. Meistens gabe es hier keine Wartezeiten, und beide sind klein. Wer ein eigenes Bad wünscht sollte bei einer Buchung umbedingt darauf achten.

Anna-Lena: Folgende Zimmertypen stehen zur Verfügung:

Einzelzimmer, Doppelzimmer, Zweibettzimmer, Familienzimmer, Mehrbettzimmer und auch ein Ferienhaus. Die Zimmer sind einfach, dafür auch die Preise verhältnismässig tief.

Wir waren bereits zum zweiten Mal im gleichen Zimmer (ein Viererzimmer mit eigenem Bad), vor allem wegen der Lage: Es befindest sich 3 Meter vom See entfernt. Wir waren sehr zufrieden, zu viert haben wir gut Platz, es ist modern und sauber eingerichtet.

Einen Fernseher gibt es keinen, wir haben ihn jedoch auch nicht vermisst.



Mein Ausflugstipp

Wunderschönes Ascona
Wunderschönes Ascona
Swiss Miniature in Melide
Swiss Miniature in Melide

Anna-Lena: Ascona, Locarno, Falconeria Locarno, Cardada, Verzascatal, Maggiatal, Baden in der Maggia, Tagesausflug nach Melide ins Swiss Miniatur, Monte Tamaro, Tamaro Splash e Spa (eher teuer), Brissagoinseln, Bootsfahrt auf dem Lago Maggiore (fährt direkt vor dem Hotel) etc.


Für die Kinder

Anna-Lena: Die Gastgeber sind sehr kinderfreundlich. Es gibt ein kleines Spielzimmer, das den Kleinen viele Möglichkeiten bietet. Auch vorhanden ist ein Sandkasten, Tischtennis, Beachvolley, Schaukeln, Badezugang am See...


Baden & Sport

Baden kann man im See, es gibt eine kleine Liegewiese. Es gibt kleine Boote und einen Katamaran, mit dem man auch kleine Ausflüge z.B. zu den Inseln unternehmen kann, sofern das Wetter es zulässt.

Gastronomie & Service

Anna-Lena: Der Service ist sehr freundlich, Extra-wünsche werden gerne erfüllt.

 

Eine kleine Cafeteria und ein sehr einfaches Restaurant stehen zur Verfügung. Wir hatten jeweils Halbpension gebucht und wurden jeweils sehr verwöhnt! Das Frühstücksbuffet bietet alles was das Herz begehrt (verschiedene Flocken, Joghurt, frische Früchte, Brot, (am Wochenende gibt es jeweils Zopf und Gipfeli), Käse- und Wurstplatte, selbstgemachte Marmelade, Fruchtsäfte etc.

 

Der Speisesaal ist sehr alt, aber wir empfanden dies als heimelig und genossen die Sicht auf den See. Es gibt schöne, passende und originelle Kinderstühle und auch das Abendbuffet war jeweils sehr reichhaltig und originell.

Schön: Die Lebensmittel werden bei Casa Moscia vorzugsweise aus der Region bezogen und man geht mit Nahrungsmitteln sehr nachhaltig um, indem man am Montag ein Reste-Mittagessen betreibt, bei welchem die Überbleibsel der vergangenen Tage aufgewärmt dargereicht werden. Die gesparten Kosten werden einem guten Zweck gespendet.

 

Es gibt zwar keine speziellen Kindermenüs, aber die Auswahl ist so gross, dass unsere Kinder immer etwas gefunden haben um satt und zufrieden zu sein.



Weiterempfehlung

Begründung:

 

Anna-Lena: Einfach und familiär, freundliches Personal, ausgezeichnetes Preis-Leistungs-Verhältnis, schöne Lage direkt am See.

Deine Weiterempfehlung?
100%