Detaillierte Bewertung:                         Hotel frutt Family Lodge ****

 

 

6068 Melchesee-Frutt/Schweiz

Zur Website



Corinne, Mami von 2 Kindern (5 und 10 Jahre): Während den Herbstferien haben wir ein paar Tage auf der Melchsee-Frutt in der frutt Family Lodge verbracht. Ihr werdet beim Lesen schnell merken, ich bin immer noch ein wenig im Urlaubsrausch und von Hotel wie auch Szenerie drum-herum wahrlich begeistert. Ich würde auch sofort ohne Kinder in dieses Hotel fahren, passt auch prima.

Deine persönliche Beschreibung

Corinne:  Die Melchsee-Frutt, auf einer Hochalp am wunderschönen Melchsee gelegen, hat uns schlichtweg begeistert. Hier oben ist es entzückend: Herrliche, wirklich paradiesische und atemberaubende Landschaft und oftmals leere (!!!) Wanderwege, die ihresgleichen suchen. Es ist wunderbar ruhig und das Panorama ein Traum. Mehrere Male habe ich mich gefragt, warum so viele unserer Freunde nach Mallorca reisen, wo es doch die Melchsee-Frutt gleich um die Ecke gibt.

 

Inmitten dieser wunderschönen Natur liegt die frutt Family Lodge, ein 3-Generationen-Hotel, welches zusammen mit dem nur wenige Schritte entfernten Schwesterhotel, dem Frutt Lodge und Spa, das höchstgelegenste 4-Sterne-Superior-Hotel Europas an einem See bildet. In der frutt Family Lodge sind Kinder jeden Alters willkommen – Wohlfühlgarantie inklusive. 


Facts

  • Autofreies Hochplateau
  • Familienfreundlich
  • Gute Lage für Winter- und Wanderferien
  • Hunde erlaubt

Preisbeispiel

Für die kommende Winter-saison:
Eine Familie (2 Erwachsene und 2 Kinder (3 und 7 Jahre) bezahlt in der Hauptsaison für ein Doppelzimmer Superior ab Fr. 707.-/Tag (Halbpension).

 

In der Nebensaison gibt es das gleiche Angebot ab Fr. 577.-/Tag (Halb-pension). Preise ohne Gewähr.

 


  • Aus: Schweiz
  • Reisezeit: Herbst 2017
  • Verreist als: Familie
  • Mitgereiste Kinder: 2 (5+10)
  • Aufenthaltsdauer: 3 Tage
  • Reiseart: Kurze Auszeit

  • Zimmer: Suite mit Seesicht
  • Hotelsterne waren berechtigt: Ja

  • Kinderbetreuung: Ja
  • Betreuter Kindertisch: Nein
  • Spielzimmer: Ja
  • Aussenspielplatz: Ja

       Entfernung zu

  • Einkaufen: Melchtal (20 Min.)
  • Skischule: Gehdistanz
  • Bergbahn: Gehdistanz


Zur Anreise

Schon die Anreise ins Herzen der Schweiz ist ein Erlebnis. Nur zu den geraden Stunden darf man vom Tal aus zum Hochplateau fahren (immer zu den ungeraden Stunden geht’s dann wieder bergab). Während dem 20-Minütigen Weg überwindet man 1300 Höhenmeter, als Alternative benutzt man die Gondelbahn Stöckalp-Melchsee-Frutt. Im Winter ist die Gondelbahn dann sogar der einzige Weg zum autofreien Luftkurort und dem Hotel.

Oben angekommen fehlen einem schlicht und einfach die Worte. Magisch ist das erste Wort, welches mir beim Anblick des wunderschönen Melchsees, der sich fast mystisch in die atemberaubende Bergwelt einfügt, einfällt.

Endstation fürs Auto
Endstation fürs Auto

Tipp: Erlebnisparcour Chärwaldräuber

Beim Hin- oder Rückweg einen Halt im Dörfchen Kerns (ca. 10 Minuten von Melchtal entfernt) einplanen. Hier gibt es einen tollen Parcour für Kids.: Er besteht aus elf Posten an denen die Kinder - nebst vielen Spielmöglichkeiten - den Schatz der Chärwaldräuber suchen. Und ganz nebenbei erfährt man hier auf besondere Weise die Schön- und Besonderheiten dieser einmaligen Waldlandschaft.

 

Gut zu Wissen:

  • Der Kernwald lieg in einem Bergsturzgebiet, deshalb finden sich im Wald überall grosse Felsblöcke verstreut, die teilweise beklettert werden können. Zudem gibt es zwei Seeli, die aber nicht zum Baden einladen, denn diese liegen wie der ganze Chärwaldräuberweg, im Naturschutzgebiet.
  • Bei der Feuerstelle Zubersrüti (bei Posten3) darf "gebrätelt" werden (Holz vorhanden).

Anfahrt:

ÖV: Mit der Bahn via Luzern - Sarnen, weiter mit dem Bus Richtung St. Jakob bis zur Haltestelle Kernwald.
Auto: Luzern richtung Sarnen / Kerns / St. Jakob. Vor dem Tierheim Paradisli links abbigen Richtung Alpnach. Hier sind Parkmöglichkeiten sind vorhanden.



Zur Lage

Corinne: Die Lage direkt am Melchsee ist unglaublich. Das Panorama, direkt aus dem Zimmerfenster, atemberaubend. Das Hochplateau ist für einfache bis mittlere Wanderungen gut geeignet.

 

Oberhalb der Baumgrenze (dort liegt das Hotel) beginnt eine fremde und wunderschöne Welt. An dieser Stelle lasse ich für einmal Bilder statt Worte sprechen (solche Handy-Fotos schaffe ich definitiv nur hier): 

Und im Winter:

Im Winter kommen Skifahrer und Langläufer auf ihre Kosten. Die Melchsee-Frutt gilt als schneesicheres Gebiet. Die Bergbahn und die Skilifte sind in kurzer Gehdistanz (100m) gut erreichbar.


Tipp: Hier befindet sich übrigens auch der längste Schlittelweg der Zentralschweiz. Schlitten können direkt bei der Talstation Stöckalp gemietet werden. Reservation empfehlenswert.


Zum Zimmer

Die 47 Zimmer in der Lodge sind 35 bis 70 Quadratmeter gross, praktisch eingerichtet und lichtdurchflutet. In den kleineren Zimmern (Doppelzimmer gibt es ab CHF 210.–) können Zusatzbetten gestellt werden, die Juniorsuiten sind zweistöckig, die Suiten verfügen gar über mehrere Zimmer: Allen Zimmern gemeinsam: tolle Bäder mit grossen Duschen, stilvoll und gemütliches Design mit viel Schweizer Holz.

 

Gut zu wissen: Kinder bis und mit 15 Jahre übernachten im Sommer gratis im Zimmer der Eltern.

 

Wir hatten eine Familiensuite mit Seesicht, die aus zwei grossen und gemütlichen Räumen besteht. Die Kinder übernachten auf der grossen Ausziehcouch im „Wohnbereich“, wir Eltern logieren (das Wort passt in diesem Zusammenhang perfekt) im Zimmer am Ende des Ganges mit Doppelbett und TV. Ausserdem gibts ein abgetrenntes WC, ein Badezimmer, mit Badewanne, zwei Waschbecken, Tritthocker für die Kinder, Windeleimer, Kinderhandtücher & Seifen, und eine separate bodenebene Dusche.

Kurz überlege ich, ob diese Suite eventuell gar grösser ist als unser zu Hause daheim. Kleiderschränke gibt es zwei, grosszügig und praktisch, so das man locker all die – wieder einmal - viel zu viel eingepackten Sachen ausbreiten kann. Alles ist mit Holz, sehr modern und natürlich eingerichtet, was eine super-gemütliche Atmosphäre schafft. Zum Spielen gib’s für die Kinder eine Kiste Lego. Das Murmeli wartet zur Begrüssung im Bett auf die Kinder – Liebe auf den ersten Blick.

Das absolute Highlight aber ist die Aussicht, wir öffnen das grosse Fenster und stehen – gefühlt – direkt vor dem Melchsee. Fesselnd. Die beiden Sessel werden sogleich in Position gebracht, Kino „Seeblick“ ist eröffnet.

 

Noch keine drei Minuten sind wir hier, fühlen uns aber bereits pudelwohl, angekommen und geniessen den Blick auf Wasser und die Berge.



Irgendwann drehen wir dann aber doch eine Runde durch und um das Hotel. Im Hof gibt es für die Kids jede Menge Platz für Fahrspass mit den vielen parat stehenden Fahrzeugen. Angefangen vom Laufrad, über den Bobbycar, bis hin zu Traktoren und diversen Einrädern, es ist alles vorhanden.

 

Weiter geht es auf die gemütliche Terrasse, die Sonne scheint uns ins Gesicht, die Aussicht ist auch hier phantastisch und wir beschliessen unsere Gutscheine für ein kostenloses Begrüssungsgetränk einzulösen.


Gastronomie

Kulinarisch befindet sich das Hotel auf Top-Niveau. Im Restaurant Lago gibt es köstliche italienische Spezialitäten.

Das Frühstück wird in Buffetform serviert und lässt ebenfalls keine Wünsche offen.

 

Tipp: Jeweils am Sonntag gibt es hier einen tollen Brunch mit allem - wirklich allem - was man sich so wünscht (Pssst: inkl. Schokoladenbrunnen)

 

Wir haben alle Male wunderbar gegessen, während unsere Kinder mit den schönen Ausmal- und Stickerheften, die sie auf ihren Plätzen vorgefunden haben, beschäftigt waren.

Tipp: Einen Tisch am Fenster mit schöner Aussicht reservieren.

 

Besonders genossen wir, dass die Kids nach dem Essen selbständig in den betreuten Kinderclub spazieren konnten und wir so den Abend gemütlich am Tisch – oder wie so oft an der Bar beim Kaminfeuer – ausklingen konnten. Stimmt so für alle.

Für die Kinder

Regentage? Kein Problem. Eine Wettergarantie hat man hier natürlich nicht und es kann auch einmal regnen. Aber das ist hier nur halb so schlimm, es gibt genug Möglichkeiten sich im Innern zu beschäftigen. Locker.

 

Ein Überblick, was es alles zu erleben gibt:

  • Kinderbetreuung in der Murmelihöhle (Betreuungszeiten von 9 bis 14h und von
    16 bis 21h), ausserhalb der Betreuungszeiten ist das Spielen im Zimmer erlaubt.
  • Es gibt ein Kinderplantschbecken mit viel Wasserspielzeug
  • Familiensauna
  • grosser Kinoraum mit täglich wechselndem Programm, abends dann auch für die Erwachsenen.
  • Familien-Bowlingbahn (Jetons erhält man an der Rezeption. Tipp: frühzeitig reservieren, die Bahnen sind begehrt).

Unsere Girls genossen die herzliche Betreuung im Kinderclub. Die „Murmelihöhle“ ist täglich geöffnet von 9.00 Uhr bis 12.00 Uhr und von 16 bis 21 Uhr.

Man darf hier kein riesen grosses Abenteuerland erwarten, es punktet dafür mit einer herzlichen und persönlichen Betreuung. Der Spielraum ist liebevoll eingerichtet mit Puppenhaus, Spielküche, Bastel- und Malsachen, Legos und vielem mehr. Mir ist besonders aufgefallen, dass es hier nie laut oder voll war und stets eine angenehme Atmosphäre herrschte.



Wellness & Spa

Corinne: Auch im SPA kann man einen wunderschönen Ausblick geniessen. Vom Ruhebereich oder vom Warmwasserbecken aus sieht man direkt auf das satte Grün der Berge und das tiefe Blau von Himmel und See. Es ist ein Traum! Täglich von 7 – 21 Uhr darf man im Family SPA plantschen und den Textilsaunabereich nutzen. Hier in den Family-SPA dürfen auch die Kinder mit rein.

 

Es gibt ein Dampfbad, Ruheraum und eine finnische Sauna.

 

Meine Tipps

Wenn man für einmal so richtig Ruhe braucht, dann schnappt man sich am besten Bademantel & Co, durchquert den unterirdischen Tunnel ins Schwesterhotel Frutt Lodge & Spa. Dort kann man dann „kinderlos“ – und kostenlos - auf über 900qm abschalten.

 

Tagsüber ist es hier meist angenehm leer. Am frühen Abend kommen dann die Familien von Ihren Wanderungen und Ausflügen zurück und ziehen sich ins Spa zurück. Da kann es doch etwas eng und „familiärer“ werden.



Unternehmungen

Es ist wirklich nicht schwer hier ein paar sonnige und rundum entspannte Tage zu geniessen. Die Landschaft ist einfach traumhaft schön. Mit den Kindern kann man direkt vom Hotel aus zu kleineren Wanderungen starten.

 

Rundfahrt mit dem Fruttli-Zug

Ein ganz besonderes Highlight für unsere Kinder, für einmal durften sie fahren statt laufen "Jeii Mami, dass isch denn cool." Um einen guten und raschen Überblick über die Melchsee-Frutt zu erhalten, haben wir im blau-gelben Fruttli-Zug (Die Haltestelle befindet sich direkt bei der Bergbahn, keine 100 Meter vom Hotel entfernt) Platz genommen und uns so bequem bis zur Endstation Tannalp (und auch wieder zurück: "bitte, bitte Mami..." kutschieren lassen.) Unterwegs geniessen wir den Ausblick auf den Melchsee und etwas weiter hinten dann den Tannensee sowie die umliegenden Berggipfel. Auf der Fahrt entdecken wir den 40 Meter hohen Aussichtsturm über dem Melchsee und sind uns einig (zumindest zwei von vieren), da wollen wir rauf. So steigen wir auf dem Rückweg spontan bei der vorletzten Haltestelle aus.

 

Bemerkung:

  • Der Fruttli-Zug fährt zu jeder vollen Stunde.
  • Haltestellen: Bergstation - Klettergarten - Kappelle - Distelboden - March - Tannendamm Feuerstelle - Tannalp

 

Panoramalift

Dank Panoramalift gelangen wir bequem nach oben und geniessen die tolle Aussichtsplattform auf 40 Metern Höhe. Die Anlage steht kostenlos zur Verfügung und bietet im wahrsten Sinne Inspiration auf höchster Ebene. Wir erhalten einmalige Tief- und Weitblicke in die Obwaldner Berglandschaft, inklusive Titlis.

Gut zu wissen: Im Winter fährt man mit den Skiern vom Gebiet Distelboden direkt über den See und anschliessend mit dem neuen Panoramalift auf die Höhe der Bergstation.      

Blausee einfach

(M)Ein Ziel während unserem Aufenthalt war auch der Blausee. Im Internet hatte ich schon so viele Bilder von ihm gesehen, „Da muss ich einfach hin!“. Zu viert machten wir uns nach dem Frühstück auf zum See, der gerade einmal 25 Gehminuten vom Hotel entfernt liegt. Unsere Kleine war heute nicht so ganz fit. Kein Problem, wir schnappen uns ein im Hotel parat stehendes Leiterwegeli - bequem mit Schafsfell und warmer Kuscheldecke ausgestattet - und marschieren los. Sie findets toll, unsere Armmuskeln auch. Zum Blausee nur so viel: Wenn mal einmal da ist möchte man so schnell nicht wieder zurück.

Spaziergang um den Melchsee

Der Melchsee, auch wenn ich mich wiederhole, aber es muss sein: ein wunder-wunderschöner Bergsee, den man problemlos mit der Familie umrunden kann. Unser - gemütlicher - Spazierweg um den See dauert etwas mehr als 1 Stunde, der Weg geht meist geradeaus. Und das ist nur einer von vielen. Es gibt hier oben etliche Spazier- und Wanderwege. Lange, kurze, einfache, schwierige. Rund 50 km insgesamt.

Mein Tipp: Diverse schöne Grillstellen (Holz ist jeweils vorhanden!) befinden sich auf dem Weg. Wichtig: Da der kleine und einzige „Tante-Emma-Laden“ auf der Melchsee-Frutt zur Zeit umgebaut wird muss man daran denken, die Verpflegung bereits vorab im Tal zu besorgen.

Kleiner Freund... Schnell zurück ins Wasser mit Dir.
Kleiner Freund... Schnell zurück ins Wasser mit Dir.

Fruttli-Erlebnisweg

Für die Kinder befindet sich rund um den Melchsee, der erst im Sommer neu eröffnete Fruttli- Erlebnisweg. Während 10 Stationen erfährt man so einiges rund um das Murmeltier. Wussted Ihr zum Beispiel, dass ein Murmeltier bei der Geburt gerade mal viel wie ein Radiergummi wiegt, diese süssen Tierchen mit den Eichhörnchen verwandt sind und 13 Jahre alt werden? Ich und die Kids sind jetzt bestens informiert.

 

Auf dem Weg wirds nicht langweilig. Mal müssen die Kids klettern, danach einen Schatz im Labyrinth suchen. Auf dem Wasserspielplatz (Tipp: Allenfalls Ersatzkleider einpacken) hätten unsere Girls am liebsten den ganzen Tag verbracht. Sind alle Aufgaben auf dem Fruttli-Pass gelöst (den gibt es zu Beginn an der Bergstation) erhalten die Kinder am Ende eine kleine Überraschung.

 

Infos zum Weg: Der Weg dauert ca. 1.5 Stunden, ist abwechslungsreich und liebevoll gestaltet. Immer wieder passiert man gemütliche Sitzgelegenheiten und Grillstationen (Holz ist vorhanden), bei denen man gut eine Pause einplanen kann.


Weiterempfehlung

Deine Weiterempfehlung? 
100%

 



Corinne: Wir empfehlen das Hotel zu 100% weiter.

Die Lage direkt am Melchsee ist unglaublich. Das Panorama direkt aus dem Zimmerfenster, atemberaubend. Das Hotel sucht seines Gleichen. Hotelausstattung, Sauberkeit, Wellnessbereich, Zimmer, Personal, Angebot für Kinder. Von uns gibt's die volle Punktezahl. Unbedingt.

_______
Wir wurden vom Hotel eingeladen. Die Annahme setzte voraus, dass wir frei über unsere Eindrücke berichten konnten.