Detaillierte Bewertung:                         Kurhaus Bergün ****

Puez 112

7482 Bergün/Schweiz

Zur Website



Deine persönliche Beschreibung

Daniela: Wer ein spezielles Ambiente sucht ist hier genau richtig. Ein wunderschönes Hotel im Jugendstil mit viel Geschichte und Ambiente, mitten in der herrlichen Bündner Bergwelt. Die Verbindung von äusserst geschmackvoll gestalteten Räumen unter sorgfätiger Bewahrung des historischen Ambiente mit gleichzeitigem Raum für Familien- und Kinderfreundlichkeit ist einzigartig.

Hier erlebt man zusammen mit der ganzen Familie eine Zeitreise zwischen Vergangenheit und Gegenwart. Gastfreundschaft und Herzlichkeit sind all gegenwärtig! Tradition und Moderne geben sich die Hand.

Das Hotel wurde 1906 eröffnet, ausbleibender Erfolg und ein Grossbrand 1949 führten zu einer zwischenzeitlichen Schliessung. 1952 wurde das Hotel verkauft und als Ferienunterkunft für Familien genutzt. Vernachlässigte Unterhaltsarbeiten und veränderte Ferienansprüche führen bis zur Jahrtausendwende zum Niedergang des Hauses. 2002 gründeten einige langjährige Stammgäste die Kurhaus Bergün AG, welche die Liegenschaft samt Umschwung erwarb. In mehreren Etappen wurde das Gebäude seither langsam, im denkmalpflegerischen Sinn entstaubt. Diese Arbeit hat sich gelohnt, das Hotel hat anschliessend folgende Auszeichnungen erhalten: historisches Hotel des Jahres 2012 und Historic Countryside Hotel 2017.

Von: Daniela, Mami von 1 Kind (11)

 

+ Fragen


Facts

  • Hotel im Jugendstil
  • Familienfreundlich
  • Gute Lage für Winter- und Wanderferien

Preisbeispiel

Eine Familie (2 Erwachsene und 2 Kinder (3 und 7 Jahre) bezahlt in der Hauptsaison für ein Doppelzimmer mit Verbindungs-türe Fr. 390.-/Tag (Halbpension).

 

In der Nebensaison gibt es das gleiche Angebot ab Fr. 330.-/Tag (Halbpension).

Preise ohne Gewähr.


  • Aus: Schweiz
  • Reisezeit: Herbst 2017
  • Verreist als: Familie
  • Mitgereiste Kinder: 1
  • Aufenthaltsdauer: 3 Tage
  • Reiseart: Kurze Auszeit

  • Zimmer: Doppelzimmer mit Verbindungstüre
  • Hotelsterne waren berechtigt: Ja

  • Kinderbetreuung: Nein
  • Betreuter Kindertisch: Nein
  • Spielzimmer: Ja
  • Aussenspielplatz: Ja

       Entfernung zu

  • Einkaufen: Gehdistanz
  • Skischule: Gehdistanz
  • Bergbahn: Gehdistanz


Zur Anreise

Wie bist Du angereist?

 

Wir sind im dem Auto aus dem Aargau angereist. Die reine Fahrzeit betrug knappe 2 Stunden.

Das Hotel ist auch mit der Bahn gut erreichbar: Die Anfahrt mit der Rhätischen Bahn ab Chur ist ein schönes Erlebnis. Ab Bahnhof Bergün ist das Hotel in kurzer Gehdistanz erreichbar.

 

 

Tipp: Wir planten einen kurzen Stopp in Landquart im Outlet Center (Zur Website...), der sich direkt bei der Autobahnausfahrt befindet. Von einem kurzen Stopp konnte allerdings nicht die Rede sein, hier gibt es zu viele tolle Geschäfte mit lukrativen Angeboten. Für jeden ist etwas dabei: Kleider und Schuhe für Gross und Klein, Haushaltwaren, Sportartikel, einen Nicci Store, Restaurants usw…



Zur Lage

Daniela: Das Kurhaus befindet sich an schöner Lage, direkt im kleinen Dorf Bergün. Es ist leicht, dieses Dorf zu mögen.

Es gibt viele wunderschöne, liebevoll gepflegte Häuser, genau so wie man sie noch von der Geschichte vom Schellenursli kennt. Wir hätten stundenlang durch das kleine Dorf schlendern können.

Im Dorf selbst gibt es auch ein Freibad, ein Bahnmuseum, einen tollen Naturspielplatz mit Grillstelle, Restaurants, eine Bäckerei und einen Volg. 

 

Und im Winter:

 

Der Tag kann direkt vor der Hoteltüre starten, auch im Winter ist die Lage gut. Man kann im Hotel Schlitten ausleihen, die Skis und die kleinen Kinder draufladen, nach einem kurzen Spaziergang (ca. 10 Minuten) ist man direkt beim Skilift.

 

Das Skigebiet Bergün umfasst 25 km Skipisten, eine 7km lange Langlaufloipe, es gibt ein Natureisfeld und 23 km Winterwanderwege.

 

Mein Tipp: Buteca Chesa Plaz „ der Wohlfühl-Laden mit dazugehörigem Café“ (Zur Website...),  unser neues Lieblingscafé direkt beim Dorfplatz.

Hier findet man eine tolle Auswahl an Bücher für Erwachsene und Kinder, lokalen Produkten, Schmuck aus Bündner Gesteinen und Bergüner Arvenholz und natürlich: mit hervorragendem, jeden Tag frisch gebackenen, Kuchen.



Zum Zimmer

Es gibt im Hotel eine Auswahl an verschiedenen Zimmern; vom Mansarden-Einzelzimmer mit Lavabo und Etagenbad bis zum Jugendstil-Doppelzimmer mit einer kleinen Dusche und WC ist alles dabei. Zusätzlich gibt es auch Ferienwohnungen, hier hat man die Auswahl zwischen einem einfachen Studio bis zur Suite für bis zu 6 Personen. Jeweils mit Dusche/WC und einfacher Wohnküche, diese ist zum Teil über den Korridor erreichbar.

Wir selbst hatten zwei Jugendstil-Doppelzimmer mit einer kleinen Dusche und WC und Verbindungstüre. Unser Zimmer hatte einen herzigen, kleinen Balkon mit zwei Stühlen und einem Tischchen mit Blick auf den Hotel Park und die schöne Bergwelt. Die Zimmer sind einfach aber stilvoll eingerichtet.

Viele Zimmer verfügen über einen Balkon mit Südsicht, Bergblick ist für alle Zimmer garantiert.Zu Beginn waren wir offen gesagt, etwas erstaunt über die schlichte Einrichtung des Zimmers und der kleinen Nasszelle. Nach kurzer Angewöhnung, haben wir uns aber sehr wohl gefühlt.

 

Gut zu wissen: Die Zimmer sind auf Grund der alten Bausubstanz ziemlich ringhörig, aufmerksam stehen Ohropax bereit.

 



Gastronomie

Das Essen im Hotel war hervorragend, wir hatten Halbpension gebucht.

Das Frühstück (von 7:30 bis 10 Uhr, Sonntags jeweils bis 11 Uhr) war sehr reichhaltig, eine gute Auswahl an frischen und lokalen Produkten steht zur Verfügung. Und: Es gibt sehr guten Kaffee. Das Essen wird liebevoll und mit regionalen Produkte zubereitet.

Für die Kinder gab es einmal Waffeln, am nächsten Tag konnten sie sich selbst Pancakes zubereiten. Zum Nachtessen gibt es ein 3-Gänge-Menu: Suppe oder Salat, Hauptgang mit Fleisch/Fisch oder vegetarisch, süsser Nachtisch und/oder Käse.

 

Das Restaurant befindet sich in historischen Räumen, welches eine einmalige Atmosphäre schafft oder im Sommer auf der Sonnenterrasse mit Blick auf das Bergpanorama.

 

Die Kinder dürfen sich ganz ungezwungen zwischen den Speisesälen und im Foyer bewegen. Dadurch kann es immer mal wieder etwas laut werden, aber das gehört hier einfach irgendwie dazu.

 

Meine Tipps:

  • Wenn man keine Halbpension gebucht hat und trotzdem hier Essen möchte, unbedingt frühzeitig einen Tisch reservieren! Das Restaurant ist auch von auswärtigen Gästen gut besucht.
  • Kir Grischun und den Arvensschnaps degoustieren.
  • Ein Apéro im "Türmli" (geöffnet von 8:30 bis 20:30) mit Rundumsicht und der klaren Sicht auf die grandiose Bergkulisse von Bergün ist hinreissend schön. Besser kann man einen Tag nicht ausklingen lassen.
S'Türmli
S'Türmli

Service

Das Team ist sehr freundlich und erfüllt einem fast jeden Wunsch. Meine Eltern waren zufällig in der Gegend und wollten uns spontan besuchen. Das Restaurant war eigentlich ausgebucht, trotzdem hat es das Team irgendwie möglich gemacht, uns einen gemeinsamen Tisch bereit zu stellen.

Für die Kinder

Daniela: Der Korridor ist Spielzimmer und Treffpunkt zugleich, es gibt Sitzmöglichkeiten, Schaukelpferde und Kisten mit Holzbauklötzen welche zum Spielen und Plaudern einladen.

Für uns Eltern ein Pluspunkt: es gibt keinen Fernseher im Hotel. Das ist auch wirklich nicht nötig, denn es gibt so viel anderes, interessanteres zu erleben. Zudem verfügt das Hotel über eine grossartige Auswahl an Spielen (für jedes Alter und in jeder Schwierigkeitsstufe) welche kostenlos an der Réception ausgeliehen werden dürfen. Wir haben es sehr genossen abends Spiele auszuleihen und diese zusammen zu spielen. Einfach nur schön, die Abende so gemeinsam zu verbringen.

Es gibt einen Spielraum mit Tischtennis, Billard und Tischfussball und einen tollen Abenteuer-Spielplatz mit Grillstelle direkt im Hotelpark.

 

Während der Schulferien bringen Kinder viel Leben in die alten Gemäuer, sie spielen und lesen im Speisesaal und auch in den Korridoren, so für Familien grossartig. Personen die eher die Ruhe suchen, werden sich in der Nebensaison sicherlich besser aufgehoben fühlen.


In- und ums Kurhaus

  • Kino Jeweils am Dienstag und am Donnerstag (um 16.30 Uhr Kinderfilm, und um 20:30 Uhr Abendfilm für die Erwachsenen)
  • Bibliothek Es gibt eine für Erwachsene und eine separate für Kinder mit gemütlichen Sitzgelegenheiten und einer grossen Auswahl an Bücher für jeden Anspruch
  • Ludothek mit einer unglaublichen Auswahl an Spielen für jede Altersstufe. Die Spiele können an der Réception kostenlos ausgeliehen werden.
  • Tennisplatz und Boccia Bahn (im Sommer)
  • Freier Eintritt ins Freibad
  • Gratis-Fahrt mit der Sesselbahn Darlux (in ca. 15 Minuten zu Fuss erreichbar). Wir sind mit der Sesselbahn hochgefahren und anschliessend zurück nach Bergün gewandert (ca. 2 Stunden). Der erste Teil des Weges ist eine Kiesstrasse danach haben wir den schmalen Wanderpfad über Stock und Stein gewählt (für etwas grössere Kinder geeignet)
  • Bahnmusem Albula und Ortsmuseum Bergün (vergünstigter Eintritt mit Kurhaus Gästekarte).


Ausflugstipps Sommer

Fahrt mit der Rhätischen Bahn

Die Rhätische Bahn hält direkt im Dorf, der Zug schlängelt sich auf der UNESCO Welterbe-Bahnstrecke durch die schroffe Berglandschaft. Eine Fahrt im Panoramawagen ist ein tolles Erlebnis für Gross und Klein. Es gibt einen Bahnerlebnisweg entlang dieser weltberühmten Bahnstrecke.

 

Wanderweg/Heidiweg
Insgesamt finden sich hier über 200 km Wanderwege, auch der berühmte Heidi-Weg startet hier.

                                                                                         Thermalbad Alvaneu:

Ein kleines aber feines Thermal Bad. Der Besuch lohnt sich, nur schon dank dem einmaligen Ausblick in die Berge.

Tipp: direkt daneben befindet sich der bekannte Golfplatz. Und da gibt es ein wirklich sehr gutes Restaurant, hier sind auch Familien herzlich willkommen.

Ausflugstipps Winter

Beste Schlittelpiste der Schweiz
Es gibt eine 6 km lange - und w
ie wir finden die beste der Schweiz - Schlittelbahn (auch Nachtschlitteln möglich). Mit der Rhätischen Bahn geht’s durch Kehrtunnels und über Viadukte in die Höhe nach Preda. Anschliessend geht’s dann auf der Passstrasse bergab: Schlittenfahren vom Feinsten, mindestens gleich viele Kurven wie die Bahn, aber schneller, und mit mehr Schneegestöber.

Skateline in Surava

Ca. 10 Fahrminuten von Bergün entfährt gibts Romantik und Action pur. Der schnellste Wanderweg der Welt.


Eisweg Albula

Im Winter verwandelt sich der Wanderweg entlang der Albula in einen spektakulären Eisweg durch verschneite Wälder. Man wird bequem mit dem Shuttlebus (Schlittschuhe und Helm bereits angezogen) zum Start chauffiert und los geht das Abendteuer. Wir machen das jeden Winter, Tochter und Papi lieben dieses rasante Abenteuer. 



Weiterempfehlung

Daniela: Wir empfehlen das Hotel zu 100% weiter. Wer das Besondere mit dem gewissen Etwas sucht, ist hier absolut richtig. Dieses einmalige Hotel gepaart mit der tollen Gastfreundschaft (sehr freundliches Personal & herzliches Gastgeber Ehepaar Maya & Christof Steiner) machten uns das Heimreisen schwer.

Für uns steht fest: wir kommen wieder und freuen uns jetzt schon auf unseren nächsten Besuch.

Deine Weiterempfehlung? 
100%