Detaillierte Bewertung:        Blau Punta Reina Resort ****

C/S'Algar s/n. 07689 

Cala Jandia, Porto Cristo, Mallorca

www.blauhotels.com



Deine persönliche Hotelbeschreibung

Corinne: Freunde von uns waren schon mehrmals in diesem Hotel.
Im Herbst 2013 haben wir sie dann für eine Woche dort hin begleitet. 

Die Ferienanlage Blau Punta Reina liegt zwischen den beiden Stränden Cala Jandia und Cala Estany, direkt auf den Klippen am Meer. Die Anlage verfügt über 600 Zimmer in 2-3 stöckigen Gebäuden, die über eine gepflegte Anlage verteilt sind. Das Hotel ist also wirklich gross, in der Anlage selbst empfindet man dies nicht so. Im Restaurant (Frühstück- und Abendessen) spürt man dann die vielen Gäste schon. Sehr geschätzt haben wir die kleinen "Ferien-Häuschen" (auch wenn eine Sanierung bald einmal fällig wäre) mit eigenem Eingang und Terrasse. Das war vor allem für die Kinder sehr schön. Die Lage des Hotels ist bezaubernd, man sieht direkt über die Bucht auf das Meer. Das Wasser ist klar und ruhig. Sandstrand inklusive. Alles in allem unkomplizierte und im Vergleich preisgünstige Badeferien mit Kindern.


Empfandest Du das Hotel familienfreundlich?

Corinne: Ja, das ist es auf jeden Fall. Die Anlage ist gross und weitläufig, sie besitzt 3 verschiedene Pools, ein Kinderplantschbecken, einen kleinen Kinderpool im Innern, das Meer mit Sandstrand, eine Minigolf-Anlage, einen Spielplatz und eine Kinderbetreuung, die verschiedenste Altersstufen unterteilt betreut:

  • Mini-Club: 2 bis 4 Jahre
  • Maxi Club: 5 bis 7 Jahre
  • Super Club: 8 bis 10 Jahre
  • Teen Club: 14 bis 17 Jahre

Wir haben die Kinderbetreuung nicht in Anspruch genommen, da unsere Freunde ebenfalls Kinder hatten. So war für genügend Spiel und Abwechslung gesorgt. Leider kann ich deshalb nichts Detailliertes zur Betreuung und dieser Dienstleistung sagen.

Am Abend fand jeweils eine Kinderdisco statt. Die ist bei unseren Mädchen sehr beliebt und wurde auch hier ganz herzig durchgeführt. Leider startete sie jeweils erst um 20 Uhr. Für kleine Kinder kann das schon sehr spät sein.


Zur Anreise

Wie bist Du angereist?
Corinne:
 Wir sind von Zürich direkt nach Palma geflogen - Flugdauer etwas weniger als 2 Stunden. Wir haben von der Schweiz aus ein Auto - mit Kindersitzen - reservieren lassen, welches wir dann die ganze Woche genutzt haben. Ab Flughafen dauert die Fahrt bis zum Hotel ca. 1 Stunde. (Bem.: Es lohnt sich darauf zu achten, dass ein Navi-Gerät mit dabei ist, vor allem wenn man schon müde ist und es zu dunkeln beginnt schien mir der Weg etwas kompliziert.)


Tipps und Erfahrungen zur Anreise?
Corinne: Unsere Autovermietung hat uns sehr enttäuscht. Wir waren voller Vorfreude, da wir einen so guten Preis für eine ganze Woche Auto erhalten hatten. Der Service entpuppte sich als weniger optimal: Wir erhielten das Auto nur halb voll getankt, das Navigerät funktionierte nicht, dazu kam, dass eine uralte Version darauf geladen war die uns einige Male falsch fahren liess, die Kindersitze kosteten plötzlich doch extra, niemand half uns diese zu montieren etc... Nach den Ferien haben wir uns beschwert, bis heute - 2 Jahre später - kein Feedback erhalten. Unser Tipp: Andere Autovermietung oder dann wie es unsere Freunde schon seit jeher machen: Am Flughafen ein Taxi bestellen, für den Rückweg dasselbe. Wenn man einen Ausflug unternehmen möchte, kann man auch direkt an der Reception ein Auto für einige Stunden/Tag mieten.

Von: Corinne, Mami von 2 Kindern (3 und 8 Jahre) 

+ Fragen an Corinne


Facts

  • Für Familien mit kleinen oder mittelgrossen Kindern, auch für Teenager ist etwas dabei (Strand, Pool, Tennisplatz, Minigolf...)
  • Lage: Direkt am Strand, ca. 1 Autofahrstunde ab Flughafen Palma
  • Mittleres Preissegment

Preis/Leistung: Wir verreisen aus Kostengründen nicht gerne mit dem Flugzeug. Hier haben wir eine Ausnahme gemacht, dauns  die Preise für Flug und 7 Tage Halbpension sehr gut erschien. 


Aus: Schweiz
Reisezeit: Oktober 2015
Verreist als: Familie
Mitgereiste Kinder: 2 (1 und 6)
Aufenthaltsdauer: 1 Woche
Reiseart: Badeurlaub


Bewertetes Zimmer: Apartement
zur Südseite
Hotelsterne waren berechtigt: 3 würde etwas näher kommen


Kinderbetreuung: Ja, ab 2 Jahre

Babysitter-Service: Ja
Kinderdisco: Ja
Spielzimmer: Ja
Aussenspielplatz: Ja


Entfernung zu Einkaufen: 150 m zu Dorfkern mit Einkaufsmöglich-keiten, Bäckerei, Cafés etc.


Aussenpool: Ja, 3
Kinderpool: Ja 
Hallenbad: Ja


Kostenlose Serviceangebote: 

  • Wireless WLAN
  • Parkieren
  • Kinderbetreuung
  • Live Musik und Shows

Meine Highlights:

  • Schöne Pool-Anlage
  • Appartements mit kleiner Terrasse
  • Die Lage des Hotels auf einer Anhöhe über zwei Buchten
  • Ausflug zur Drachenhöhle inklusive klassischem Konzert tief unter der Erde

Weniger toll:

  • Sehr windig zu unserem Reisezeitpunkt
  • WLAN-Verbindung
  • Buffet: Etwas gesünder und frischer wäre toll gewesen


Zur Lage des Hotels

Corinne: Das Hotel liegt in einem ruhigen Ort, abseits vom Tourismus über einer wunderschönen Bucht. Auf dem Bild unten sieht man es gut, rechts und links von der Bucht befinden sich die Strände:

Entfernung zum Dorf, Restaurants etc.
Corinne:
 In 5 Gehminuten ist man bereits in einem sehr kleinen Dorf. Hier gibt es zwei kleine Supermärkte, in denen ich die Preise jedoch sehr hoch empfand. Wenn man ein Auto hat, lohnt es sich in ein grösseres Einkaufscenter zu fahren. Direkt vor dem Hotel befindet sich eine Bushaltestelle. Ein Bus fährt zu Stränden in der Umgebung. (günstig: bis zur Hauptstadt Palma 10 Euro).

Tipp: Man kann mit einem Bähnchen auch eine kleine Rundtour fahren und aussteigen wo man möchte. Macht den Kids Spass und kostet 2.50 Euro pro Kind.

Der Strand

Entfernung zum Strand
Der Strand ist in unmittelbarer Nähe. Gutes Schuhwerk für den Fussweg dort hin ist zu empfehlen. Er ist relativ felsig/steinig und steil. Den Kinderwagen unserer Kleinen mussten wir oben stehen lassen. Keine Chance.

 

Tipp: Nicht den beschilderten "Beach-Weg" nehmen, sondern den Weg, der quer durch die Hotel-Anlage (nähe Speisesaal) und dann über Treppen und Wege führt. Ist etwas "ringer".

Den Strand empfand ich als schön, da er nicht zu gross und umringt von Felsen war. Im Oktobr war das Wasser ruhig, klar, sauber, aber sehr, sehr kalt.  Der Sandstrand war schön und ebenfalls sauber, die Kinder haben sich hier gut verweilen können. Ein kleines Bistro und sanitäre Anlagen sind vorhanden. Schattenplätze hingegen keine. Sonnenschirme müssen selbst mitgebracht werden.


Deine persönlichen Ausflugtipps

Corinne: 4.5 km von der Hotelanlage entfernt befindet sich die sogenannte Drachenhöhle/Caves del Drach, eine der wichtigsten Sehenswürdigkeiten von Mallorca. Ein imposanter Ausflug für uns alle. Der Besuch dauert ca. eine Stunde. Besonders in Erinnerung geblieben ist das Ende der Führung. Hier wird man in einen Saal geführt, zu einem klassischen Konzert wird die Tropfsteinhöhle in den verschiedensten Farben beleuchtet und eine Bootsfahrt über den Martelsee kann gemacht werden. Wunderschön und eindrucksvoll. Sogar unsere Kleine - damals 1 1/2 - konnte eine halbe Stunde still sitzen und staunen.



Gastronomie

Corinne: Die Anlage verfügt über einen sehr grossen Speisesaal für das Frühstück und das Abendessen. Während unseren Ferien war die Anlage nicht zu 100% ausgelastet. Trotzdem wirkte der Saal immer ziemlich voll, durch die vielen Kinder und klapperndes Geschirr  (es ging praktisch bei jedem Essen etwas zu Bruch). Ich empfand den Geräuschepegel oftmalsals hoch. Allerdings störten so auch unsere Kinder nicht. Die Bedienung hatte sehr viel zu tun, war aber jedes Mal sehr zuvorkommend und hilfsbereit.

Es lohnt sich zu den Startzeiten vor dem Speisesaal zu sein. Ansonsten kann es passieren, dass man vor dem Saal ziemlich lange auf den Einlass warten muss. Mit hungrigen Kindern ist da ja oftmals nicht zu spassen.


Das Nachtessen:

Beim Nachtessen steht ein grosses Buffet zur Verfügung. Ich empfand das Essen nicht als Meisterleistung und so nach dem 3., 4. Tag verleidete mir das Buffet bereits. Aber es war ok, verhungern tut man auf jeden Fall nicht.
Das Dessert hingegen war jedesmal sehr fein.

Alternative
Zur Hotelanlage gehört auch das Restaurant La Finca. Hier kann man gegen Voranmeldung à la carte bestellen. Das haben wir einmal ausprobiert und einen feinen, frischen Fisch gegessen. Es hat sehr gut geschmeckt. Das war eine schöne Abwechslung vom Tagesbuffet.

 

Frühstück
Meine Lieblingsmahlzeit vom Tag war auch nicht so so der Hit. Das Brot war pampig. Orangensaft/Apfelsaft kamen aus der Dose, das Wasser schmeckte extrem chlorhaltig. Ich habe auch eine Woche freiwillig auf Kaffee verzichtet (nur Pulverkafi vor Ort). Aber Tee ist ja eineweg gesünder.

Speck und Eier werden frisch zubereitet und haben auch sehr gut geschmeckt. Darauf musste man allerdings teilweise ziemlich lange warten . 

Schlecht war die Verpfegung definitiv nicht, aber auch nicht berauschend. Es geht in erster Linie um Quantität und nicht Qualität, das spürt man.

Preis-Leistungsverhältnis der Restaurants?
Wir hatten Halbpension. Der Preis hat für uns total gestimmt. Am Mittag haben wir uns oft etwas Kleines im Zimmer zubereitet. Oder auch einfach mal nur eine Melone gegessen. Da das Frühstück wie auch das Nachtessen nicht gerade fettfrei und gesund ausfielen tat dieser Ausgleich gut.

Gibt es Kindermenüs? Corinne: Ja, ein Kinderbuffet steht zur Verfügung. Vor allem Pommer Frittes, Chicken Nuggets, Nudeln/Sauce... wird hier angeboten. Die Kinder haben sich nicht beklagt.

Und einen betreuten Kindertisch? Nein
Wird auf Allergien oder spezielle Wünsche eingegangen? Ich weiss es nicht.

Deine persönlichen Erfahrungen zur Gastronomie:
Corinne: Ich würde sagen, die Gastronomie war  der einzige Nachteil an diesen Ferien. Quantität kommt hier vor Qualität. Der Speisesaal war mir persönlich fast zu laut und zu gross. Auch wäre ich gerne einmal am Fenster gesessen und hätte die Aussicht genossen, diese Plätze waren aber immer schon besetzt, wenn wir kamen.



Sport und Unterhaltung

Corinne: Es gibt auch ein Unterhaltungsprogramm für die Erwachsenen. Unter freiem Himmel werden Shows aufgeführt, Live-Musik gespielt, Tanzabende und Veranstaltungen zum Mitmachen stehen auf dem Programm. Wir haben uns am letzten Abend die Live-Show auf der grossen Bühne angeschaut, es wurden grosse Künstler und Musicals gefeiert. Zusammen mit meinem Caipirina ganz unterhaltsam und passend zu Ferien, gutem Klima, unter freiem Himmel.

 

Fitness:

In einem kleinen Fitnesscenter gibt es die Möglichkeit für:

  • Aerobic-Kurse
  • Body Pump
  • Steppen
  • Spinning
  • Pilates

Hier waren wir allerdings nie. Jogging-Begeisterte müssen jedoch unbedingt die Laufschuhe mitbringen. Die Landschaft um die Hotelanlage herum - insbesondere an der Bucht entlang - ist gigantisch schön. 
Zudem stehen 3 Tennisplätze (Aussenbereich) zur Verfügung. Tennisstunden können vor Ort gebucht werden.

Wellness

Corinne: Ein kleiner, stilvoll eingerichteter Wellnessbereich steht zur Verfügung. Er beinhaltet:

  • Finnische Sauna
  • Römisches Bad
  • Dampfbad
  • Whirlpools
  • Erlebnisduschen
  • BeautyCentrum

Ich habe mir - wie fast in jeden Ferien - eine kleine, feine Rückenmassage gegönnt und sie sehr genossen.

 

Ist der Wellnessbereich kostenlos? Corinne: Ja.

Gibt es ein Abendprogramm für ErwachseneJa (siehe linke Seite).

Wichtig: Wer sich eine Massage oder Wellnessbehandlung gönnen möchte, sollte diese umbedingt frühzeitig buchen. Die Termine sind ziemlich ausgebucht. 



Zur Poolanlage

Corinne: Die Poolanlagen sind echt schön gemacht und laden zum schwimmen ein. Es gibt drei verschiedene - auf verschiedenen Höhen verteilt.

Als wir im Herbst dort waren, war es ziemlich windig und das Wasser mit ca. 19 Grad zu kalt für uns und vor allem die Kleine. Aber das waren wir uns schon vor Abflug bewusst. Oktober ist eher spät um ausgiebig baden zu können. 

Wir haben den kleinen Innenpool sehr geschätzt und sind so einfach oft und lange hier geschwommen.

Zum Appartement

Corinne: Es stehen Zimmer im Haus der Rezeption zur Verfügung. Wir haben uns für ein Appartement entschieden

 

Diese sind wirklich schön und sauber. Für vier Personen absolut ausreichend. Alle Appartments verfügen über eine eigenen Terrasse, eine kleine Kochnische mit kleinem Kühlschrank und Mikrowelle, Schlafzimmer und eine Ausziehcouch im vorderen Bereich. Eine Klimaanlage ist auch vorhanden. 

Tipp: Spülmittel, Geschirrtücher etc. mitnehmen. Benutztes Geschirr wird vom Zimmerservice nicht gewaschen.

WICHTIG: Wir haben keine Meersicht bestellt. Dies lohnt sich aber auf jeden Fall. Unsere Freunde hatten ein Appartement direkt auf der Klippe mit Aussicht auf die Bucht. Dieser Ausblick ist berauschend. Also unbedingt bei einer Buchung Wunsch angeben. Ich glaube,die Lage des Appartements/Aussicht kostet keinen Zuschlag.

Beurteilst Du die Zimmer als kinderfreundlich? Was war vorhanden?

Corinne: Die Zimmer waren nicht speziell für Kinder eingerichtet, aber sie waren geräumig und hell. Und die Abtrennung des vorderen und hinteren Bereiches ermöglichte es, auch nachdem die Kinder im Bett waren noch Licht zu haben und zu sein. Die Terrasse war sehr praktisch. Die Kinder konnten gut rein und raus. Wir haben sogar einen kleinen Plantschpool aufgestellt.

Positive und negative Eindrücke zu den Zimmern?
Corinne: Je nach Lage des Appartements ist die Aussicht wunderschön. Die Zimmer waren funktional und sauber. Das Ausklappbett im vorderen Bereich empfand ich als eher rückenunfreundlich. Die Zimmer waren hellhörig.



Weiterempfehlung

Was hast Du an der Anlage besonders geschätzt, was hat Dir nicht gefallen oder was hat Dir gefehlt?

Corinne: Die Insel Mallorca ist wunderschön und gefällt mir persönlich so gut, dass Ferien fast nur gut sein können. Die Anlage ist schön, kinderfreundlich, die Lage und das nicht allzu touristische gefallen mir gut. Oktober war als Reisezeit schon fast etwas spät, das Wasser war kalt, es war windig. Aber ich habe auch gehört, dass es in Vorjahren schon ganz anders - viel wärmer - war. Der Speisesaal war für meinen Geschmack etwas zu gross und laut, das Essen zu wenig "gesund". Ansonsten alles bene.

 

Deine Weiterempfehlung? Corinne: 
90%

Begründung Deiner Weiterempfehlung?

Corinne: Wenn das Essen etwas ausgeglichener und gesünder wäre, der Speisesaal ein klein wenig "gemütlicher", dann wären das gute 100% geworden. Die Lage ist Top.