Corinne, Mami von 2 Kindern: "Ganze zwei Monate haben wir wir uns mit Homeoffice und Homeschooling herumgeschlagen. Wir haben uns den Umständen entsprechend ganz gut geschlagen und sind mit der so gar nicht alltäglichen Situation überraschend gut zurechtgekommen. Durch die Mehrfach-belastung sind wir nun aber doch ziemlich ferienreif und etwas energielos. Umso mehr haben wir uns, jetzt wo wir wieder dürfen, über zwei Tage Auszeit und Tapetenwechsel gefreut."


Ganze zwei Monate haben wir wir uns mit Homeoffice und Homeschooling herumgeschlagen, anstatt der geplanten Osterferien und einem verlängerten Wochenende galt nur noch: stay at home. Wir haben uns den Umständen entsprechend ganz gut geschlagen und sind mit der so gar nicht alltäglichen Situation überraschend gut zurechtgekommen. Auch dem schönen Wetter sei Dank. Zudem haben uns mehrere kleine Tagesausflüge in der nahen Umgebung mental über Wasser gehalten.

 

Die Erfahrung hat uns nun also gelehrt, dass so eine auferzwungene „Entschleunigung“ tatsächlich auch mal ganz nett sein kann . Durch die Mehrfachbelastung sind wir nun aber doch ziemlich ferienreif und etwas energielos. Umso mehr haben wir uns, jetzt wo wir wieder dürfen, über zwei Tage Auszeit und Tapetenwechsel gefreut.

Always walk on the lakeside of life, ta da... ta da ta da ta daaaa...

Wer mal schnell eine Prise Süden braucht, der fährt für gewöhnlich ins Tessin. Wenn Ihr wollt, findet Ihr das aber auch an einem ganz anderen Fleckchen der Schweiz – nämlich im Kanton St. Gallen. Glaubt Ihr nicht? Na dann lest mal gut zu:

 

Quarten ist ein kleines und Dörfchen, direkt am Walensee gelegen. Von Zürich aus erreicht Ihr es in etwas mehr als einer Stunde. Das Klima rund um den Walensee hat mediterranes Flair, die Temperaturen sind hier nachweisbar höher als anderswo. In Quinten (ein Ausflug lohnt sich auf jeden Fall) wachsen sogar Palmen, Kiwis, Feigen und andere südländische Gewächse, als wäre man hunderte Kilometer weiter südlich in Italien. Ferienfeeling garantiert.

 

Apropos Walensee:

Der Walensee befindet sich auf gut 400 Metern Höhe über dem Meer und ist 16 Kilometer lang und zwei Kilometer breit. Ein wunderschöner See inmitten eines engen Bergtals, ein bezauberndes Stückchen Landschaft. Eine Superlative bekommt man hier übrigens auch noch kostenlos dazu: Hier stürzt nämlich der zehnthöchste Wasserfall der Erde (!!!) die Felswand hinab, die Seerenbachfälle.

Mein Tipp: Wenn immer möglich, empfehle ich euch möglichst nicht an einem Sonn- oder Feiertag anzureisen, denn dann kann es hier doch recht überfüllt sein.

Informationen rund um das Hotel

  • 3-Sterne Hotel
  • Direkte Lage am Walensee, 50 Meter bis Badebeach
  • Das Hotel verfügt über einen eigenen Hafen mit der Möglichkeit
    der Anmietung einer Anlegestelle.
  • Doppelzimmer, Doppelzimmer Superior, Familienwohnungen für bis zu 12 Personen
  • 2 Gehminuten bis Seilbahn  Flumserberge (Wandergebiet, Skigebiet, Rodelbahn, Seilpark)
  • Spielplatz, Spielzimmer

Preisbeispiel

Unser Doppelzimmer Superior für 4 Personen kostet in der teuersten Saison ca. CHF 365.- pro Nacht/Familie, inkl. Frühstück.

 

Anreise und Lage

Der Walensee ist sowohl für den öffentlichen als auch für den Privatverkehr sehr gut erschlossen. Grössere Bahnhöfe befinden sich in Ziegelbrücke und Walenstadt und die S-Bahn ab Zürich fährt auch nach Quarten (5 Gehminuten bis zum Hotel). Für Autofahrer führt die A3 von Zürich ins Bündnerland am Walensee vorbei.

 

Wir sind mit dem Auto angereist und hatten ab Zürich knapp 1 Stunde Fahrzeit. Tipp: Einen Zwischenhalt bei der Raststätte am Walensee einplanen: Die Aussicht auf den See ist wunderschön.

 

Das Hotel befindet sich direkt am See. In die bekannten Ortschaften
Walenstadt, Mols, Unterterzen, Murg, Mühlehorn und Weesen gelangt man innerhalb von 3 bis 15 Fahrminuten. Allesamt sind sie auch gut mit Zug und Schiff zu erreichen.

Bei Winterferien

Mit der Gondelbahn erreicht man innerhalb weniger Minuten die Flumserberge. Die Talstation befindet sich direkt beim Bahnhof und in unmittelbarer Nähe vom Hotel. Durch die grossen Panoramafenster kann ein herrlicher Ausblick auf den Walensee und auf die Churfirsten genossen werden. Im Hotel steht ein grosszügiger Skiraum zur Verfügung.



Das Hotel

Das Besonders am Marina Walensee ist ganz klar die Lage. Wir parkieren auf dem hoteleigenen Parkplatz und sogleich empfängt uns eine unglaublich entspannte Atmosphäre die zeitgleich das so dringend benötigte Ferienfeeling versprüht. *breathinbreahtout.

 

Das Hotel befindet sich ohne Übertreibung keine 30 Meter vom See entfernt (Wahnsinn!), ich entdecke eine gemütliche Gartenterrasse, Menschen flanieren und plantschen im See, Kinder tollen herum, auf dem See entdecke ich Segelschiffe, SUBs und Pedalos, das Bergpanorama ist atemberaubend.

Und schaut erst, wie glas glasklare dieses Wasser ist.

Wir werden sehr freundlich empfangen und bereits mit ersten Ausflugstipps bestückt. Kurz darauf machen wir uns auf den Weg zu unserem Zimmer, werfen dabei aber noch gwundrige Blicke in die restlichen Räumlichkeiten des Hotels.

Gut zu Wissen: Die Rezeption ist nicht durchgehend besetzt, falls euch wichtig ist, nach Ankunft sofort aufs Zimmer zu können, lohnt es, sich vorgängig über die Zeiten zu informieren. Wir haben uns die Wartezeit mit einem Gelatti - gibt es eine perfektere Ausrede? - in der wunderschönen Gartenterrasse mit Sicht auf See und Bergpanorama verüsst. Beste Wartezeit ever.

Das Hotel ist kein Kinderhotel, aber voll und ganz auf Familien eingestellt. Wer also mit Kindern anreist und Aktivferien im Sinn hat, der wird hier auf jeden Fall sein Glück finden. In der nahen Umgebung, oder treffender: direkt vor der „Haustüre“ findet Ihr alles was man dafür so braucht: Da wäre der See mit seinen schönen Badestränden, einer davon befindet sich keine 50 Meter vom Hotel entfernt. Bei Intersport ums Eck können SUPs, Pedalos, Ruderboote und Co. gemietet werden. Für Fahrradfahrer sind die Wege rund um den See ein Träumchen. Die Seilbahn hinterm Haus bringt euch direkt ins Ski- und Wandergebiet der Flumserberge (PS: Hier gibt’s übrigens auch eine ganz tolle Rodelbahn: DIE perfekte Wander-Motivations-Erpressung #funktioniertimfall).

 

Im Hotel selbst gibt’s ein grosses, wunderbar kinderfreundlich eingerichtetes, Spielzimmer, einen Spielplatz (dieser sogar direkt neben dem Restaurant, wo auch kleine Kinder selbstständig hingehen können und so bequem unter elterlicher „Fern-Aufsicht“ bleiben, ein grosser Platz direkt bei der Gartenterrasse (DER Meetingplace for like-a-bike-buddies) und ganz viel Rasenfläche zum herumtoben und krabbeln.

Das 3-Sterne Hotel ist klein und überschaubar. Die Kinder finden sich bereits nach kurzer Zeit bestens zurecht und fühlen sich pudelwohl. Wir hatten ein eher ruhiges Wochenende erwischt, aber ich denke auch wenn das Hotel proppenvoll ist, steht man sich hier nicht auf den Füssen rum. Es gibt – vor allem im Aussenbereich - genügend Platz um sich zu verteilen.

Unser Zimmer

Es gibt verschiedene Zimmegrössen. Sie sind allesamt gemütlich, hell und schlicht eingerichtet. Dies hier unten war – als Beispiel – unseres, das Doppelzimmer Superior:

Die Aufteilung der Räumlichkeiten über zwei Stockwerke hinweg hat perfekt gepasst, um sich „aufzuteilen“ und bietet je nach Familienkonstellation Platz für (zwei, drei...) Kinder. Der Schrank im oberen Bereich ist ebenfalls auf Familien (das sind die mit den vielen Koffern) ausgerichtet und bietet im Falle von Winterferien auch genügend Platz für Skizeug und den ganzen Winterkarsumpel. Gut zu Wissen ist, dass die Zimmer nicht auf dem allerneusten Stand sind. Es funktioniert jedoch alles bestens, es ist sehr sauber, praktisch und gemütlich eingerichtet. Den ganzen Tag möchte ich jedoch nicht darin herum lümmeln. Aber so geht es mir fast überall. Und wer will schon den Tag im Zimmer verbringen, wenn der Walensee auf uns wartet.

 

Aussicht hatten wir auf die Berge, mit ein bisschen Geschickt haben wir auch den See gesehen. Wem die Sicht auf den See wichtig ist, sollte bei der Buchungen die Seesicht wählen.

 

Gut zu Wissen

Im Haupthaus befindet sich auch das 110 - 120 m2 grosse Familien-Zimmer/Ferienwohnung, bestehend aus vier Doppelzimmern, zwei Badezimmern, einem separaten WC und einem Abstellraum.. Es bietet Platz für 4 bis 8 Personen. Noch grösser ist das Marina-Zimmer in welchem bis zu 12 Personen Platz finden.


Aussenbereich und Kinder

Im Aussenbereich gibt‘s eine wunderschöne Sonnenterrasse, einen Spielbereich mit Spielturm, Kletterbrett und Rutsche inklusive grosser Wiese zum herumsausen. Gegenüber befindet sich ein grosser, autofreier Platz. Perfekt zum velööle, skaten, Rollschuh fahren etc.

Ein kleines Highlight befindet sich im Untergeschoss des Hotels. Das grosse Spielzimmer. Hier finden sich Gesellschaftsspiele, Malsachen und ein richtig grosses Kletterparadies. Und es gibt sogar ein Bällelibad. Wer liebt es nicht? Gut zu Wissen: Das Spielzimmer ist nicht betreut.

Die Grösseren gehen 10 Schritte weiter zum See oder dann zum grossen Platz mit Tischtennis und Basketballkorb. 

Wir haben viel Zeit am "Beach" mit bädele, päusele, sändele und Co verpasst. Der Marina Beach (direkt beim Hotel) ist ein Kiesstrand, das Wasser glasklar, sauber und flach abfallend, perfekt auch für kleine Kinder. Weitere wunderschöne Badestrände gibt es in Murg beim Campingplatz und in Walenstadt.

Seht Ihr das auch so? Sonnenuntergänge und Sonnenaufgänge faszinieren einfach jeden,dgal ob Romantiker oder nicht. So haben wir unsere Abende jeweils gemütlich am See ausklingen lassen, der perfekte Ort für einen kleinen Apero, Füsse baden und einen kleinen Walk entlang des Sees.

Die Stimmung ist bezaubernd, auch dank den süssen Babyschwänen. (PS: Einfach husch geknippste Handy-Bilder ohne Bearbeitung, Filter und Co.):

Einer unserer liebsten Spaziergänge startet direkt beim Hotel und führt - beim Hafen rechts abbiegen - den See entlang direkt ins Naturschutzgebiet des Walensees:

Gastronomie

Noch bevor wir das Gepäck aufs Zimmer beförderten schwangen wir uns auf die Terrasse des Hotels, es war einfach zu verlockend. Die Sicht auf See und Berge, das wunderbare Klima. Man kommt einfach nicht drum herum, man will so viel Zeit wie möglich draussen verbringen.

Unsere Kleinste hat sich direkt etwas aus der feinen Kinderkarte ausgesucht, die Grosse fand, sie hatte hier die besten, knusprigsten Süsskartoffelpommes ever verdrückt. Tipp: Unbedingt probieren.

 

Das Restaurant im Innenbereich ist stilvoll und gemütlich eingerichtet. Hier wird abends ab 17 Uhr (perfekt mit kleinen Kindern) à la Carte serviert, regional und saisonal wird hier gross geschrieben. Das Personal ist sehr herzlich und bemüht, das Essen hat durchgehend sehr gut geschmeckt.

Die Kinder wählen aus der separaten Kinderkarte.

Auch die Pizzas sind sehr zu empfehlen. Sie werden direkt im hoteleigenen Pizzaofen von Antonio gebrutzelt. Gut zu Wissen: Die Pizzas gibts auch Take Away. Pizza @the beach - perfekt!

 

Tipp: Unbedingt frühzeitig einen Tisch reservieren und informieren, wenn Ihr auf der Terrasse dinieren möchted. Diese Plätze sind sehr gut – vor allem auch von externen Gästen – besucht.

 


Lieblingsplätzchen

Die Gartenlaube bei Dämmerung, traumhaft:

Das Frühstücksbuffet wird ebenfalls in diesen Räumlichkeiten aufgetischt. Gäste des Hotels behalten während des gesamten Aufenthaltes ihren Tisch. Tipp: Bei Buchung Platzwunsch (am Fenster) platzieren. Hier hat uns ein umfangreiches Frühstücksbuffet empfangen. Frisches Birchermüesli, diverse Joghurts, Konfitüre, Brot, Brötchen, Zopf, eine Fleisch- und Käseplatte, Crèpes, Rührei... Alles da.


Fazit

Hach, Walensee! Ihr werdet beim Lesen sicherlich gemerkt haben, dass auch ich immer noch ein wenig im "Walensee-Rauch" bin und mich Hotel und Lage wahrlich begeistert haben. Der Walensee ist schlicht wunderschön und hat so viel zu bieten. Auch wenn wir lediglich zwei Nächte in Quarten waren, hat uns der Tapetenwechsel gut getan, Ferienstimmung kam umgehend nach Ankunft auf, der Alltag lag nach wenigen Minuten weit hinter uns. Ich würde auch sofort ohne Kinder in dieses Hotel fahren, passt auch für eine Paarauszeit oder mit Freundinnen prima.

 

Das Hotel ist DIE perfeke Lösung für Eltern, die mit ihren Kindern viel Zeit in der Natur verbringen und diese aktiv gestalten möchten. Wir haben die Nähe zum See sehr geschätzt, gerade mal 50 Meter sidn es zum flachabfallenden Strand, die Bootsvermietung befiindet sich direkt vor der Haustüre, Spielzimmer, Spielplätze, viel Weite zum sein und "toben", Berge, die wunderbaren Fahrradwege... Alles da! Für uns der perfekte "Walensee-place-to-be". Last but not least: Auch die Preis-Leistung stimmt perfekt.

Seid ihr schon mal für ein paar Tage am Walensee gewesen? Wie hat es euch gefallen und was waren eure Highlights? Uns hat der See jedenfalls total verzaubert. Wir werden also auf jeden Fall wieder kommen, auch um uns noch das mediterrane Dörfchen Quinten und die bekannten Wasserfälle anzuschauen.

______________________
Offenlegung: Der Aufenthalt erfolgte auf Einladung des Hotels. Herzlichen Dank dafür und dass wir das Dienstleistungsangebot völlig frei von Beeinflussungsversuchen testen durften.