3. Etappe: Fiji - 10. bis 16. Juni 2016

Am 15. Mai 2016 starteten Denise und Ihr Sohne (5) mit Qatar Airwas von Zürich via Doha nach Denpasar. Reisezeit: ZRH-DOH: 5h45. In Doha gab es einen 2-stündigen Aufenthalt, dann ging es weiter: DOH-DPS: 9h25. Unsere beiden Weltenbummler waren insgesamt 17 Stunden unterwegs. Aber nun sind sie angekommen - auf Bali. Wie es Ihne geht. Lest am besten gleich selbst:


16. Juni 2016: Unsere Zeit auf Fiji

Fiji Islands... Hört sich traumhaft an, oder? Ist es auch!

EIGENTLICH WOLLTEN WIR EIN PAAR TAGE ROBINSON CRUSOE SPIELEN" Nach dem wahnsinnig frühen Flug von Sydney nach Nadi nehmen wir ein Taxi und werden auf die nahe Denarau Halbinsel gebracht. Soweit war das auch ursprünglich geplant, aber für den Rest der Reise kam uns dann Zyklon „Winston“ in den Weg. Eigentlich wollte ich nämlich ein paar Tage Robinson Crusoe spielen und hatte uns in ein Hotel auf der kleinen Insel Tokoriki gebucht. Leider wurde diese ganz schlimm getroffen während dem Sturm im Februar und ist nun voraussichtlich bis ende Jahr geschlossen.

 

ICH KONNTE UNS INS SCHWESTERHOTEL "SHERATON FIJI RESORT ****" UMBUCHEN UND WIE ES ICH ZEIGTE WAR DAS EIN GLÜCKSGRIFF. Wieder bekamen wir ein Upgrade und geniessen nun auch in Fiji das Meeresrauschen und Sonnenuntergänge an vorderster Front. Die Anlage ist riesig und zusätzlich noch mit zwei anderen Hotels verbunden. Dies nutzen wir aber gar nicht so, denn der Resort Typ bin ich nun mal wirklich nicht.

 

DER HAFEN LIEGT GANZ IN DER NÄHE DES HOTELS

Dafür liegt der Hafen ganz in der Nähe und bietet einiges an Abendunterhaltung (täglich Tanzshows), Restaurants, Shopping und natürlich ist es auch der Ausgangspunkt für Ausflüge auf die vielen Inseln nah und fern von der Hauptinsel Viti Levu. Auch wir machen eine unbewohnte Insel unsicher und kommen so in den Genuss vom „Robinson Crusoe Feeling“. Naja. Vielleicht müsste man „Deluxe“ anhängen, denn zusätzlich haben wir freie Getränkewahl, ein Mittagessen und sämtlichen Wassersport inklusive. Und ich gönne mir eine Massage am Strand. So schön hatte es Herr Crusoe dann wohl doch nicht.

Unser Ausflug auf eine unbewohnte Insel
Unser Ausflug auf eine unbewohnte Insel

Die Tage hier fühlen sich an wie Ferien von den Ferien. ES IST HEERLICH, VON MORGENS BIS ABENDS IM BIKINI ZU SEIN, denn es ist nicht so schwül wie in Indonesien, aber natürlich wieder viel wärmer als in Sydney. Das Essen und die Drinks sind super gut und auch gar nicht so teuer, wie ich befürchtet hatte. Ganz lustig sind auch die Menschen hier: Schon mehrmals ist mir nun ihr herrlicher und grosszügiger Humor aufgefallen. Sie sind sehr stolz auf ihr Land und präsentieren es gerne.

 

In unserem Resort wimmelt es auch von Kindern und der Lai Lai Kids Club bietet ganz viele lässige Aktivitäten an. Sohnemann interessiert sich aber überhaupt nicht dafür. Er ist happy, wenn er circa 57 verschiedene Legofahrzeuge am Tag bauen kann und diese dann im Sand-Pool testen darf.  Was aber schön zum Beobachten ist, ist dass er immer weniger Hemmungen hat, sich auf „Englisch“ zu unterhalten mit anderen Kindern und auch wenn er von Erwachsenen angesprochen wird natürlich. Er mischt dann ganz herrlich was er kann mit Deutschen Worten. Und natürlich klappt die Kommunikation ganz wunderbar!

 

Was mir die Tage bewusst wurde ist, dass nun bereits mehr als die Hälfte unserer Reise vorüber sind. Bald sind wir fünf Wochen unterwegs. Kurzes Resumée dazu: es fühlt sich ganz wunderbar an, so lange zu reisen. Heimweh verspüren wir keines. Die Reisekasse ist noch im Plus. Uns ist nie langweilig und wir machen nur was uns Spass macht.

 

Es ist aber auch nicht alles perfekt im Fall! Schon am dritten Tag ist meine Sonnenbrille (die teure RayBan natürlich, nicht das 3.95€ Modell aus dem DM) verschwunden. Wir kämpfen immer mal wieder gegen Wehwehchen wie einer Entzündung am Auge, üblem Husten oder juckendem Ekzem. Schon nach dem ersten Flug ist der wichtigste Henkel meiner neuen Reisetasche gerissen (ich bekomme aber Ersatz!). Und ich ärgere mich noch immer über meine Technik, die nicht macht was ich will. Oder über mich, weil ich nicht weiss, was ich tue ;-)

 

Aber es sind zum Glück nur kleine Übel, UND DAS VERDANKE ICH SICHERLICH DEM ALLERSCHÖNSTEN REISEGESCHENK, DAS ICH VON MEINER BESTEN FREUNDIN BEKOMMEN HABE (love you): einem wunderschönen Armketteli aus Mondstein, welches der Stein der Reisenden ist und uns beschützen soll. Ich bin ganz verliebt in das Schmuckstück, welches auf der Hinterseite „eat_love_fly“ stehen hat, meinem bedeutungsvollen  Instagram-Namen. An dieser Stelle ein ganz herzliches Dankeschön an Anja von alohababy.ch, die das Armband extra und kurzfristig für mich angefertigt hat. 

 

NUN STEHT UNS EINE ZEITREISE NACH LOS ANGELES BEVOR. Wir starten um 21.40h und kommen am gleichen tag um 13:30h an! Ich freue mich sehr, sehr, SEHR auf Amerika. Einerseits ist es ein wenig wie nach Hause kommen, da ich schon so oft und lange in USA war. Andererseits ist es auch der abenteuerlichste Teil unserer Weltreise, da  wir viel unterwegs sein werden und schon ganz viel geplant haben auf unserem Roadtrip.

 

Ganz herzliche Grüsse aus dem Paradies,

Denise

DENISES     REISE-TIPPS


Vorbereitungen

REISE UND PACKTIPPS Denise verrät uns ihre Reise- und Packtipps und wie sie sich auf eine solch lange Reise mit kleinem Kind vorbereitet. Mehr...


FIJI:

UNSERE DESTINATION: Ab Flughafen nehmen wir ein Taxi auf die nahe Denarau Halbinsel.


UNSERE UNTERKUNFT: Wir waren im "Sheraton Fiji Resort ****" und sehr zufrieden. Die Anlage ist riesig, es hat viele Familien mit Kindern unter den Gästen, einen Kids-Club und sie befindet sich ganz in der Nähe des Hafens von Denarau. Hier gibt es jede Menge Abendunter-haltung (Tanzshows etc.), Restaurants und Shopping-Möglichkeiten. Der Ausgangs- punkt für Ausflüge auf die vielen Inseln ist ideal.

Hotel Sheration Fiji Resort
Hotel Sheration Fiji Resort

RESTAURANT

Mein Tipp: Das Restaurant Lulu am Hafen von Denarau (Zur Webiste...)


REISEBEGLEITER

Mein schönster Reisebegleiter: Das Armketteli aus Mondstein, der Stein der Reisenden, der uns beschützen soll hat mir meine liebste Freundin geschenkt.



Zurück zur Hauptseite mit der detaillierten Reiseroute und jeweils aktuellen Interviews live
from around the World. Hier gehts lang...